Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

  1. #1
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    2

    Frage ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

    Hallo zusammen

    Hat jemand eine Idee wie ich alle drei Geräte (ADSL-Router "Cayman", Firewall "Zywall 10" und WLAN Hotspot "Netgear" zusammenzufügen habe (Bridge, NAT/SUA, etc.?), damit ich den Zugang zum Internet erhalte?

    Der Internetzugang vom ADSL-Router zum Access-Point OHNE dazwischengeschaltete Firewall funktioniert einwandfrei!

    PS: Ich habe nun von TV-Highspeed auf ADSL gewechselt. Damals hatte es mit Modem - Firewall - WLAN Access-Point einwandfrei geklappt. Bei der Firewall musste ich bei SUA/NAT als Default Server die IP-Adresse des WLAN Access-Points eintragen.

    Versuch 1: Bridging beim ADSL-Router aktiviert, PPPoE bei der Firewall aktiviert und die Zugangsdaten der ISP eingegeben, bei NAT/SUA als Default Server die IP des WLAN AP eingetragen - erfolglos

    Versuch 2: Für jedes Gerät eigene Subnetze definiert und jeweils die zugehörige WAN-IP und Gateway eingetragen

    Was mache ich wohl falsch?? Muss ich beim Firewall auch eine Bridge einrichten?

    Wer kann mir weiterhelfen?

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    Gontenschwil
    Alter
    34
    Beiträge
    762

    Standard

    wlan hotspot in ein eigenes netz. den router als bridge einrichten das gesamte hinter die firewall funktioniert mit diesen produkten eigentlich ohne probleme.

    ansonsten kannst du ein wenig genauer beschreiben wie du die einzelnen komponenten konfigueriert hast?

    bei mir läuft so ziemlich diese konstellation an 3 orten problemslos...
    Der Zwiespalt meines Seins
    Ist nur ein schmaler Grat
    Zwischen Sehnsucht und Trotz
    Zwischen Stärke und Leid

    --tirechan--

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    43
    Beiträge
    5.907

    Standard

    Ich hatte mal mit ADSL folgende Config:

    Router an forderster Front (im Bridge Mode). Dann Firewall mit verschiedenen Netzen. LAN / DMZ / WLAN.

    Lief Problemlos


    Zeichne ein Netzwerkplan und überprüfe damit die Config jedes Geräts. So findet man eher ein Fehler
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  4. #4
    Registriert seit
    21.08.2004
    Ort
    Zürich CH
    Alter
    37
    Beiträge
    3.244

    Standard

    Firmware Updates lösen teilweise sehr oft die Probleme von PPPoE. Würde mal deine Geräte auf das neuste Firmwareversion updaten
    Wenn man alles ausgeschaltet hat, was unmöglich ist, bleibt am Ende etwas übrig, das die Wahrheit enthalten muss

  5. #5
    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    2

    Standard

    Danke für eure Antworten

    Zuerst muss ich mir ein serielles Kabel besorgen, damit ich meinen Firewall resetten kann :-( Der Zywall hat sich komplett aufgehängt.

    Meine Strategie war so: ADSL-Router: IP 192.168.1.2, Subnetz 255.255.255.0 Bridge eingerichtet

    Dann die Firewall: IP: 192.168.1.1, Subnetz 255.255.255.0
    PPPoE, Zugangsdaten der ISP eingegeben
    LAN: DHCP mit Startadresse: Bsp: 192.168.1.11

    Und zum Schluss der WLAN Hotspot: LAN: IP 192.168.2.1, Subnetz 255.255.0.0 (eigenes Netz), DHCP
    WAN: Fixe IP (Bsp. 192.168.1.10, Subnetz 255.255.255.0) mit Gateway 192.168.1.1 (Firewall)

    Vielleicht seht ihr hier einen Fehler.

  6. #6
    Registriert seit
    21.08.2004
    Ort
    Zürich CH
    Alter
    37
    Beiträge
    3.244

    Standard

    Wenn der ADSL - Router in Bridge Mode ist hat er keine IP.

    auserdem auf den Firewall noch die Route ins WLAN Hotspot: LAN: IP 192.168.2.1 eintragen sonst gehts nicht
    Wenn man alles ausgeschaltet hat, was unmöglich ist, bleibt am Ende etwas übrig, das die Wahrheit enthalten muss

  7. #7
    Registriert seit
    07.03.2004
    Ort
    Mutschellen
    Beiträge
    366

    Standard

    Mit Zywall-Geräten musst Du im IP vergeben vorsichtig sein. Die WAN-IP muss anders lauten als die LAN-IP.
    Häng einfach den Router ab, dann läuft die Zywall wieder. Ansonsten: Hat es hinten keinen Reset-Button (ganz klein angeschrieben)?

    Beim Cayman-Router glaub ich nicht, dass das Teil als Bridge-Modus konfigurierbar ist.

    Also:

    Cayman:
    WAN-IP: DHCP
    LAN-IP: 192.168.1.1 (DHCP deaktivieren)

    ZYWALL: WAN-IP: 192.168.1.2
    LAN-IP: 192.168.2.1 (oder ähnlich)
    Subnetz: 255.255.255.0
    DHCP: aktiv

    Accesspoint: Bezieht alles per DHCP


    So müsste es laufen. Hab mit dieser Konfig schon einige mal gearbeitet.


    Gruss Milli
    Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun,
    solltet auch ihr ihnen ebenso tun!

  8. #8
    Registriert seit
    06.06.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    55
    Beiträge
    1.188

    Standard

    1. Lade Dir die neuste Firmware für den Zywall10 herunter www.studerus.ch. Du findest dort ebenfalls eine genaue Anleitung wies geht. Den Update würde ich mit einem seriellen Kabel vornehmen.

    2. Konfiguriere den Cayman Router als Bridge und deaktiviere NAT. Die IP-Adresse kannst Du auf dem Standart-Wert lassen. Diese wird nur noch benötigt falls Du später etwas an der Konfiguration ändern willst (PC direkt anschliessen).

    3. Verbinde die Cayman LAN mit der Zywall WAN-Schnittstelle und Schliesse einen PC an einer Zywall LAN-Schnittstelle an.

    4. Verbinde Deinen Browser mit dem Zywall. Menu WAN > ISP > Encapsulation > PPPoE auswählen und die Zugangsdaten eintragen.

    Internet läuft (hoffentlich )

    Deinen Access Point kannst du ebenfalls an einem LAN Anschluss einstecken.
    Falls es sich um einen Router handelt, gibt es je nach Situation zwei Möglichkeiten:
    1. LAN Schnittstelle verwenden > WLAN ist im gleichen Subnet wie das verkabelte LAN.
    2: WAN Schnittstelle verwenden > WLAN ist in einem eigenen Subnet (bessere Security).

    Statische IP-Konfiguration bei allen Netzwerkgeräten von Vorteil (vereinfacht den Zugriff).

    Viel Spass

    Grs Jürg
    Geändert von sidi (29.08.2005 um 22:55 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    09.09.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    5

    Standard AW: ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

    Hmm das ist ganz klar eine total komplizierte Frage.
    Und da wär es nur zu cool man könnte einen Netzplan ins Forum kopieren.

    Würde es sehr vereinfachen.

    Den Tipp mit dem reseten würde ich mal probieren! dann brauchts kein serielles Kabel!

    -bridge Mode ist sicher mal i.O. (wenn denn möglich)
    -WAN würde ich an der Zywall auch auf DHCP kommst ja vom ISP
    (ausser du hättest eine Fixe IP von ISP)
    - LAN an Zywall auf 192.168.1.xx + DHCP
    - IP der Zywall auf 192.168.1.1
    - Der Access Point erhält WAN seitig ja dann eine IP von der Zywall. also DHCP
    - LAN des Access Point auf 192.168.2.xx und natürlich DHCP

    so würde ichs mal versuchen ist ja eigentlich das gleiche wie oben.
    Manchmal hilft es ja trotzdem, da nicht alle gleich denken und interpretieren.
    Hab auch gerade überlegt ne Firewall anzuschaffen.
    Probiers dann mal aus.

  10. #10
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Swizzerland
    Alter
    41
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

    Mich nimmt es wunder, wie User immer wieder auf steinalte Posts (2005!!) stossen und darauf antworten...

  11. #11
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

    Zitat Zitat von swizz Beitrag anzeigen
    Mich nimmt es wunder, wie User immer wieder auf steinalte Posts (2005!!) stossen und darauf antworten...
    das würd mich auch Wunder nehmen
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  12. #12
    Registriert seit
    12.10.2004
    Ort
    Riehen
    Alter
    31
    Beiträge
    1.725

    Standard AW: ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

    aber ich finde das ganz gut so, denn so können Probleme die im Posting noch offen sind und andere suchen gelöst werden...
    Gruss
    IncSys


    the answer to life, the universe and everything = 42

  13. #13
    Registriert seit
    09.09.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    5

    Standard AW: ADSL-Router - Firewall - WLAN Access-Point inkl. Router

    Hehe völlig wahr.

    Hab halt nach Firewall gesucht und gefunden. :-)

Ähnliche Themen

  1. Problem mit WLAN ADSL Router
    Von ta.wito im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 11:49
  2. Probleme mit D-Link WLAN Router mit LAN und WLAN
    Von scotti im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 10:26
  3. Wlan Router höhere Leistung dank Regional Settings
    Von Sugerli im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 13:56
  4. WLAN Access Point mit Point to Point Bridge Modus
    Von icone im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •