Mit einer Vielzahl von winzigen elektrischen Sicherungen (eFuse) sollen sich Prozessoren und Mikrocontroller von IBM demnächst im laufenden Betrieb an ihre Aufgabe anpassen können. So könne ein Chip einerseits seine Geschwindigkeit regeln, andererseits kleinere interne Störungen selbst beheben. Durch Umprogrammieren der eFuses könnten fehlerhafte Funktionsblöcke überbrückt und ihre Aufgaben von anderen Einheiten übernommen werden. "eFuse kann logische Funktionen eines Chips umleiten, ähnlich wie heute Verkehrsströme auf Autobahnen durch Freigabe oder Sperrung von Fahrbahnen gesteuert werden", meinte ein Sprecher von IBM.

Mehr...

grz zer00