Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lohnt sich ein Informatik Studium nach abgeschlossener Lehre?

  1. #1
    Registriert seit
    16.01.2017
    Alter
    22
    Beiträge
    1

    Standard Lohnt sich ein Informatik Studium nach abgeschlossener Lehre?

    Hallo zusammen,

    Im Sommer schliesse ich (hoffentlich) meine Lehre als Applikationsentwickler EFZ ab. Nun weiss ich nicht so recht wie weiter, da ich die BMS nicht während der Lehre machen konnte (SOG) müsste ich diese im Hinblick auf ein Studium zuerst noch nachholen. Durch die RS geht dann nochmals ein Jahr "verloren".

    Ein Studium würde mich persönlich schon interessieren aber die Vorstellung die nächsten 6 Jahre Stress und Teilzeitarbeit (1 Jahr BMS Berufsbegleitend, 1 Zwischenjahr wegen RS, 4 Jahre Bachelorstudium Berufsbegleitend) finde ich weniger toll, zumal ich nun schon von einigen gehört habe, dass ein Studium nach der Lehre nicht so toll ist ("ewiges Lernen").

    Es gibt ja auch (gute) Alternativen zu einem Studium z.B. die Berufsprüfung. Gemäss I-CH (https://www.ict-berufsbildung.ch/ber...weiterbildung/) macht es zumindest lohntechnisch keinen grossen Unterschied.

    Wie seht ihr das? Hat euch ein Studium beruflich/persönlich weitergebracht? Würdet ihr ein Studium nach der Lehre empfehlen, wenn nicht welche Alternativen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Lg, Jonas

  2. #2
    Avatar von fraxor
    fraxor ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Wil SG
    Alter
    31
    Beiträge
    135

    Standard AW: Lohnt sich ein Informatik Studium nach abgeschlossener Lehre?

    Hallo Jonas,

    herzlich willkommen auf iB.
    ob sich ein Studium nach der Lehre lohnt kann ich dir nicht sagen, habe keine Erfahrungen damit gemacht.
    das ist aber eher eine subjektive Wahl.
    wegen der Alternative... hmm... Angebot und Nachfrage! hast du dich schon schlau gemacht ob die Berufsprüfung gefragt ist? wenn nicht, dann würde ich ein FH wagen. Bringt dir sicher auch in Zukunft weiter wenn du dich für ein Master entscheidest.

    Gruss
    Fraxor

  3. #3
    Registriert seit
    12.08.2016
    Beiträge
    26

    Standard AW: Lohnt sich ein Informatik Studium nach abgeschlossener Lehre?

    Per Zufall habe ich wieder mal in die Unterlagen bzw. den Lehrplan der Fachhochschule HSR in Rapperswil SG geschaut.
    Seit meinem Nachdiplom-Studium dort hat sich nicht viel geändert, leider.

    Auch Praktiker werden genommen, wenn Praxis nachgewiesen werden kann.
    Meines Erachtens lohnt sich ein Vollstudium nicht, es sei denn du willst in die Wissenschaft, Universität, Forschung, etc.

    Das "Informatik Studium" ist meiner Meinung nach hier in der Schweiz immer noch zig Jahre hinterher, bzw. schon wieder veraltet.
    Du lernst dort wohl immer noch viel Elektro-Technik, etc. und andere Dinge, für die es eben keine Lehrer hatte bzw. hat.

    Wenn dann würde ich evt. Richtung Mobile-Entswicklung gehen, + Buchhaltung, + Verkauf die wichtigen Dinge für selbst zu verkaufen.

    PS: Programmieren/Analytiker wird heute von vielen verwechselt mit Codieren (=Eintippen), und viele Vermittler meinen auch, das sei eifach auf der Tastatur Tippen, entsprechend werden denn auch minder-qualifizierte angestellt. Entsprechend ist denn auch die Qualität und Wartbarkeit.
    Nur zum Tippen kannst auch jemanden von der Strasse nehmen.

    Der deutsche Projektleider sagt, was zu tun ist, und der Italiener Tipper tippt es ein. (Erfahrung, reales Beispiel!)
    Die Fehler bleiben nicht aus, die Kunden reklamieren, die Fehler bleiben drin, etc.

    Bist du erst Software-Engieer, bis du gegen 35+ oder 40 dann will dich niemand mehr, weil angeblich zu teuer, und niemand will von sich hören, dass das was sie über Jahrzehnte da eingetippt haben und dem Kunden noch teuer verkauft haben, eigentlich nie die richtigen Zahlen ausspuckte...

    Die Leute in der IT / Informatik sind also dazu verdammt, immer und immer wieder dieselben Fehler zu wiederholen, da immer wieder junge neue kommen, und mit 30 / 40 spätestes Schluss ist. Dann spricht man wieder vom Fachkräfte-Mangel, etc. und das Spiel beginnt von vorne.

    Siehe:
    https://www.hsr.ch
    Geändert von flag (17.03.2017 um 19:35 Uhr)
    https://www.flagsoft.com

  4. #4
    Registriert seit
    23.03.2017
    Alter
    37
    Beiträge
    5

    Standard AW: Lohnt sich ein Informatik Studium nach abgeschlossener Lehre?

    Definitiv! Ein Studium ist nie verschwendete Zeit. Ich bin ebenfalls ausgebildeter Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Nachdem mein Job nicht so wirklich meinen Vorstellungen entsprach und ich beruflich nicht wirklich weiter kam, nahm ich ein Informatikstudium an einer Hochschule ohne Promotionsrecht (entspricht der früheren "Fachhochschule", die es ja nicht mehr wirklich gibt, da beide Hochschulformen inzwischen denselben Akkreditierungsanforderungen unterliegen und dieselben akademischen Grade verleihen) auf. Nach dem Bachelorstudium hatte ich kurzen Kontakt zur Forschung bei einem staatlich getragenen Forschungsinstitut. Diese können einen allerdings nur als Masterabsolventen längerfristig beschäftigen. Inzwischen bin ich in einem Masterstudium an einer Universität (Hochschule mit Promotionsrecht) eingeschrieben. Hauptfach Informatik, Nebenfach Physik, um einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt zu legen, der mir später hoffentlich den Weg in die Forschung ebnet. In der Forschung unterzukommen ist mein Ziel, da mir diese Tätigkeit sehr gefallen hat. Der höhere Verdienst ist natürlich auch wichtig, aber eher zweitrangig. Es geht mir wirklich in erster Linie um die (erheblich) anspruchsvollere Tätigkeit.
    Träumer haben vielleicht keinen Plan, aber Realisten haben keine Visionen.

  5. #5
    Registriert seit
    05.04.2017
    Alter
    36
    Beiträge
    3

    Standard AW: Lohnt sich ein Informatik Studium nach abgeschlossener Lehre?

    nformatik studiert habe ich nicht, mache aber gerade eine Ausbildung zum Fachinformatiker. In meiner Klasse in der Berufsschule sind 2 Ex-Studenten die angefangen haben Informatik zu studieren und wegen Ihren Leistungen abgebrochen haben. Ich denke aber es ist machbar und nicht so schwer wie Chemie, Physik, etc. (vor allem wenn man sich für das Thema intressiert). Chancen auf dem Arbeitsmarkt wirst du immer haben und in Zukunft noch mehr kriegen, da die IT-Branche meiner Meinung nach noch immer weiter wachsen wird, da in Zukunft noch wesentlich mehr über Netzwerke / Computer laufen wird. Am besten wär evtl. mal ein einwöchiges Praktikum o.ä. in einem solchen Betrieb? Meist gibt es doch noch Unterschiede zwischen der Theorie in der Schule/Uni, und dem tatsächlichen Arbeiten. Falls dir das zu sagt weißt du ja schon mal das die Richtung richtig ist und kannst zwischen Studium und Ausbildung immer noch entscheiden.
    Den Abstand zwischen Kopf und Brett nennt man den geistigen Horizont.

Ähnliche Themen

  1. Frage: Nach der Lehre - Studium oder norm. Weiterbildungen?
    Von Hinco im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 16:46
  2. Frage: Weiterbildung nach Informatik-Studium
    Von test0r44 im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 09:29
  3. Frage: Lohnt sich ein i5 schon?
    Von power09 im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 16:11
  4. Frage: Lohnt es sich ein Antivirus Programm zu kaufen?
    Von alexalfeld im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 09:12
  5. Anfang der Karierre nach dem Informatik-Studium
    Von BQuark im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 21:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •