Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

  1. #1
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    5

    Frage Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo zäme,

    ich bin Informatiklernende im 4. Lehrjahr mit Fachrichtung Systemtechnik und schliesse im Sommer die Lehre ab - somit ist bald die erste Festanstellung fällig.
    Nächste Woche habe ich 2 Vorstellungsgespräche: eins bei einem Bundesbetrieb und eins bei einem kleineren Betrieb.

    Hat mir jemand Tipps oder kann mir sagen, wie die Gespräche ungefähr ablaufen werden?
    Welche Fragen ich stellen will, habe ich notiert. Gibt es Fragen wie z.B. den Lohn, die ich noch nicht stellen sollte?
    Beim Bundesbetrieb denke ich, dass es ein 2. Gespräch geben würde, wenn ich sie denn überzeugen würde.
    Wie ist es in der Privatwirtschaft; gibt es dort nur eins oder mehrere Gespräche?

    Besten Dank für eure Hilfe und einen schönen Tag!

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    23

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo Michelle,
    Ein Vorstellungsgespräch läuft meistens sehr dynamisch und individuell ab, das heisst man kann nicht pauschalisieren, das es beim Bund zwei Gespräche gibt und in der Privatwirtschaft nur eins oder zwei. Das hängt ganz vom Einstellungsprozess ab.

    Ich möchte Dir hier auf den Weg gehen, das Ehrlichkeit am längsten währt - Es ist auch keine Schande zu seinen Schwächen zu stehen, wichtig ist vor allem das man sie erkennt und auch daran arbeiten möchte. Sei also ganz entspannt und es wird gut kommen.

    Ich würde Dir vorschlagen, das Du folgende Seiten einmal durchliest. Vieles ist eigentlich selbst erklärend.

    Jobs finden: Stellen und Karriere-Tipps für Sie | monster.ch
    https://www.manpower.ch/de/bewerber/...dem-gespraech/


    Ich wünsche Dir viel Erfolg und gutes gelingen.

    Lg Alex

  3. #3
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo Alex,

    besten Dank für deine Tipps!
    Ehrlichkeit ist für mich eine Selbstverständlichkeit und dies werde ich natürlich auch bei einem solchen Gespräch beibehalten.

    Liebe Grüsse,
    Michelle

  4. #4
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo Michelle

    So eine der Liebingsfragen von HR's ist bsp. weshalb sind genau Sie die Richtige für diesen Job ?
    Da könntest du dir schonmal ein paar Stichworte bereitlegen.

    Ist dein Vis-a-Vis ein ITler, kanns auch schon mal technisch werden. Dann lieber auch
    mal sagen, "das weiss ich nicht" als versuchen halbwahre Antworten zu geben.

    Ansonsten sei du selbst, dass ist vielleicht nicht von Erfolg gekrönt, aber ehrlich.
    Denn sonst käme spätestens in der Probezeit das böse Erwachen.

    Und bedenke immer nicht nur du suchst einen Job, sondern auch die eine neue Mitarbeiterin.
    Wenn du also siehst, dass die eine völlig falsche Vorstellung haben, was das Jobprofil
    betrifft, dann darfst du das auch sagen.

    bsp. hab ich mich mal für eine Stelle als "Windows XP-Server Administrator" beworben.
    Ein Witz den nur ITler verstehen.
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  5. #5
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    5

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo Lordicon,

    danke für die Tipps!
    Ich habe mir schon einiges notiert - Fragen, die ich den Leuten stellen möchte, und Fragen, die sie mir stellen könnten. So bin ich einigermassen gewappnet, hoffe ich mal - werde zwar sehr schnell nervös und verwickle mich in Wörtern, aber das geht schon schief
    Technische Fragen fürchte ich, denn ich verstricke mich wie gesagt sehr schnell und weiss bald die einfachsten Dinge nicht mehr. Weniger praktisch
    Ja genau, der Windows XP-Server ist auch mein Lieblingsserver! Wer mag den nicht Was wären denn so Aufgaben dieser Stelle gewesen? :-P

    Liebe Grüsse,
    Michelle

  6. #6
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo Michelle

    Etwas nervös ist schon ok, daran merkt man, dass es für dich um was geht.

    Damals wurde ein Client-Supporter für Win-XP gesucht, da hab dann ehrlich
    gesagt, dass ich wohl nicht der Richtige sei.

    Das widerum hat den Chef so beeindruckt, dass er gleichmal versucht hat
    das Jobprofil so anzupassen, dass es für stimmen würde. Was ja auch nicht
    die Idee ist. Denn damit ist ja die Arbeit wieder nicht gemacht.

    So blieb es schlussendlich bei einem "Beratungsgespräch".
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  7. #7
    Avatar von fraxor
    fraxor ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Wil SG
    Alter
    31
    Beiträge
    135

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Die Haltung und Körpersprache sagt auch einiges aus: hier

    Sind sie Schwerbehindert???? alter, was für fragen da auftauchen können hehe

    Zitat Zitat von Lordicon Beitrag anzeigen
    bsp. hab ich mich mal für eine Stelle als "Windows XP-Server Administrator" beworben.
    Guter WItz, den muss ich mir merken

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2004
    Ort
    Gossau SG
    Alter
    64
    Beiträge
    1.764

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Zitat Zitat von Kassiopeia Beitrag anzeigen
    Hallo Lordicon,

    danke für die Tipps!
    Ich habe mir schon einiges notiert - Fragen, die ich den Leuten stellen möchte, und Fragen, die sie mir stellen könnten. So bin ich einigermassen gewappnet, hoffe ich mal - werde zwar sehr schnell nervös und verwickle mich in Wörtern, aber das geht schon schief
    Technische Fragen fürchte ich, denn ich verstricke mich wie gesagt sehr schnell und weiss bald die einfachsten Dinge nicht mehr. Weniger praktisch
    ....
    Es gibt viele Stellensuchende die beim Bewerbungsgespräch nervös sind. Das alleine ist oft kein Grund um eine Bewerbung zur Seite zu legen. In der Regel liegt auf Seiten des Arbeitgebers eine "Anforderungsliste" vor und die versucht der Personalchef mit Deinen Fähigkeiten/Erfahrungen abzugleichen.

    Eine Möglichkeit ist, ein solches Bewerbungsgespräch mit einer Fachperson oder einer vertrauten Person zu üben. Das kann helfen sich ein wenig sicherer zu fühlen. Wichtig scheint mir zu sein, dass Du nach dem Gespräch dir kurz notierst wie es aus Deiner Sicht war. Bewerbungssituationen kann man wie fast alles auch üben. Vorausgesetzt man lernt jedes mal etwas dazu.
    Gruss
    Gandalf

  9. #9
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    Zwischen Bosten und Moskau
    Alter
    46
    Beiträge
    266

    Standard AW: Wie sieht mein erstes Vorstellungsgespräch aus?

    Hallo Michelle

    Aus meiner Sicht gibt es nur ein paar Punkte, die du beachten solltest. Der Rest kann kaum geplant werden, da jeder Arbeitgeber andere Fragen stellt.

    • Sei du - verstell dich nicht
    • Sei kommunikativ aber schwafle nicht
    • Sei ehrlich - ich notiere mir Schlüsselantworten und prüfe diese in der Probezeit
    • Sei mutig - manchmal ergeben sich Möglichkeiten, ergreife sie. Ehrlich gesagt ist natürlich immer ein Risiko dabei, aber auch Fehlentscheide kannst du a) korrigieren b) sind sie lehrreich. Es gibt nichts traurigeres als verspassten Chancen nachweinen zu müssen.
    • Sei pünktlich - Stau, Zug verpasst etc. taugen nicht als "Ausrede". Dein zukünftiger Arbeitgeber, rechnet damit, dass du solche Sachen einplanst. Dann lieber ein Kaffee oder warme Milch in der Nähe trinken um rechtzeitig zu erscheinen. Wobei Mineralwasser weniger Gefahren birgt, da das keine Flecken auf dem Hemd hinterlassen, sollte was verschütten. Achtung: Zu früh ist auch nicht gut. Persönlich habe ich z.B. meist einen gedrängten Terminkalender, oder noch andere Bewerber vor dir. D.h. wenn du zu früh da bist, bringst du meine Planung durcheinander. Schlechter Start :-)
    • Du darfst auch mal überlegen - es wird Fragen geben, die dich vielleicht überraschen, da erwartet keiner immer eine super schnelle Antwort. Wir fragen z.B. nicht nur, warum du es dich in die IT verschlagen hat. Die Antworten darauf sind mittlerweile Standards (Technologie, immer etwas zu lernen, dynamisch, guter Lohn etc.) Also fragen wir auch: "Welchen Job hätten sie heute, wenn sie frei wählen könnten?" oder "Wo würden sie heute sein, wenn sie sich ein Land aussuchen könnten?" Keine Fragen, auf die ich damals instant eine Antwort hatte :-) Ist aber auch nicht schlimm, dann kann man kurz überlegen und die Antwort "Genau dort wo ich heute bin" ist auch valide
    • Mach die Gedanken über die Firmenkultur. Wurde die Einladung in Sie oder Du Form verschickt? Wenn in Du-Form, dann wird das Gespräch auch in dieser Form geführt. Sprich alle duzen sich. Manchmal schwer, seinen hoffentlich zukünftigen Chef gleich mit Du anzureden. Ist aber dann Firmenkultur und wird ein Teil der Bewertung sein. Passt du ins Team rein oder nicht? Wie oben schon erwähnt, nicht nur ein Job wieder gesucht, sondern auch eine Mitarbeiterin im Team.
    • Kleidung: Hängt ebenfalls mit der Firmenkultur zusammen. Bei uns erwartet keiner eine Krawatte und Bundfaltenhosen (muss zugeben, das weibliche Äquivalent fällt mir jetzt nicht ein), aber anständige Hosen (auch Jeans), Hemd/T-Shirt und allenfalls Sacko. In einer Bank wäre das wohl anderes Thema. Und noch ein anderer Tipp. Wir führen die Gespräche auch ab und an in der Sofalounge durch. Sprich kurze Röcke sind dort unglaublich mühsam zum Sitzen. Abgewetzte Schuhe oder Sandalen, weisse Socken kommen super zur Geltung :-)
    • Lohn darf man durchaus fragen. Schliesslich willst du ja wissen, was du einerseits leisten musst, andererseits ist es auch dein Recht zu wissen, was du dafür bekommst. Wohl nicht die erste Frage, die ich stellen würde
    • Bei grösseren Firmen ist meist irgendwann auch jemand von HR anwesend. Diese übernehmen, die gesamte Erklärung bezüglich Lohn, Abrechnung, Incentives etc. Einfach fragen
    • Erkunde dich auf der Webseite über deine zukünftige Firma. Gibt es allenfalls eine neues Produkt, das lanciert wurde? Wie sieht die Grösse aus (Mitarbeiteranzahl, Umsatz etc)? Solche Informationen können dir helfen, vor dem Gespräch oder nachher Small-Talk zu führen und dich von einer andere Seite zu zeigen. So ein Gespräch muss nicht provoziert werden, aber - wenn sich die Gelegenheit ergibt, warum nicht?

    Bezüglich Fragen. Es gab Bewerber, die im Voraus noch weitere Informationen zum Job oder aber eben auch zu Kultur und Kleidung bei mir angefragt haben. Persönlich fand ich das immer super, zeigte es mir doch, dass sich der Bewerber/die Bewerberin sich um den Job bemühte. Solltest du jemanden direkt in der Firma kennen, wo du dich bewirbst, dann frage diese Person, wie es aussieht. Ebenso kannst du nach dem Gespräch fragen, ob du schon mal sehen könntest wo du arbeiten wirst, oder wer so im Team ist.

    Je nach Jobprofil, sind die Gespräch immer wieder anders. Ein klares Profil mit 8 Punkten, kann einfach gegen deine Skills verglichen werden. Zertifikat xy vorhanden - Check / Lohn im Lohnband - Check / Arbeitserfahrung vorhanden - Check / Ausbildung abgeschlossen - Check / Software xy bekannt - Check etc. Solche Jobs gibt es häufig und auch entsprechend viele Bewerber, d.h. du musst als Persönlichkeit punkten.

    Sprich es ist neben deinen fachlichen Skills ebenfalls sehr wichtig, dass du als Persönlichkeit mit eigenem Charakter auftrittst. Und - oft wichtig, dass du ins Team passt.
    Umgekehrt heisst das aber auch, dass du vielleicht auch nicht berücksichtigst wirst, obwohl du alle fachlichen Punkte erfüllst. Ich habe mich auch schon für einen Bewerber entschieden, der zwar weniger fachliche Punkte hatte als seine Mitbewerber, wir aber der Meinung waren, dass er besser in's Team passt. Das ist heute eben auch ein Bewertungspunkt. Sagt aber nichts über deine Persönlichkeit aus, sondern nur über das konkrete Teamgefüge.

    Und zum Schluss. Die Gesprächspartner auf der anderen Seite des Tisches sind sich durchaus im Klaren, dass du noch a) jung bist, b) keine jahrelange Erfahrung mitbringst, c) nervös sein wirst und es d) deine ersten Bewerbungsgespräche sind. Und im Allgemeinen sind sie auch nicht böse oder unfair. Sie wollen halt manchmal auch ein wenig testen und fordern, um die Reaktionen zu sehen.

    Also immer ruhig bleiben und sich auch mal in das Gegenüber versetzen, sprich frag dich, was du denn von dir wissen wolltest oder was du als Reaktion sehen möchtest.

    Lieben Gruss
    moll
    > SELECT * FROM users WHERE clue > 0
    0 rows returned

Ähnliche Themen

  1. Wie sieht eure Home-Infrastruktur aus?
    Von Cloverleaf im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 16:59
  2. Wie sieht es aus?
    Von grübli im Forum SIZ, Microsoft und Cisco Zertifizierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 18:38
  3. Wie sieht der Arbeitsmarkt für MCSA aus
    Von jean-jarre im Forum SIZ, Microsoft und Cisco Zertifizierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.05.2004, 08:10
  4. Wie sieht das Zertifikat aus ?
    Von loller im Forum SIZ, Microsoft und Cisco Zertifizierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2003, 23:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •