Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Logik C Programmieren Kuchenrezept

  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2015
    Beiträge
    2

    Standard Logik C Programmieren Kuchenrezept

    hey. ich lag 2 wochen lang mit ner lungenentzuendung flach und muss nun diese aufgabe loesen und wuerde mich freuen wenn ihr mir helfen koenntet.

    Gegeben ist die folgende Visualisierung eines Rezeptes für eine Schwarzwälder Kirschtorte, die beschreibt, welche Zutaten für eine neue Zutat bzw. für das Endprodukt zusammengefügt werden müssen. (siehe Bild)

    Entwerfen sie eine Prolog-Datei torte.pl, in der die Fakten direkt_vor(X,Y)für alle Zutaten X, die direkt vor den Zutaten bzw. dem Endprodukt Y benötigt werden, definiert werden.
    Ergänzen sie die Regel benoetigt(X,Y), die aussagt, ob die Zutat X für die Zutat Y benötigt wird (nicht unbedingt direkt vorher).
    Lassen Sie sich ausgeben, für welche Zutaten die Zutat zucker benötigt wird. Erklären Sie die Reihenfolge der Ausgabe.
    Formulieren Sie die Regel istGrundzutat(X), die genau dann wahr ist, wenn X eine Grundzutat,also nicht ein Erzeugnis aus vorherigen Produkten, ist. In dieser Regel soll dabei das Endprodukt torte auftauchen.
    Formulieren Sie die Regel istZwischenprodukt(X), die genau dann wahr ist, wenn X ein Zwischenprodukt, also ein Erzeugnis aus vorherigen Produkten, aber nicht das Endprodukt, ist. In dieser
    Regel soll dabei das Endprodukt torte auftauchen.
    Definieren Sie eine Regel, die dann erfüllt ist, wenn X ein Zwischenprodukt ist, das Zucker enthält.
    Ergänzen Sie eine weitere Regel, die erfüllt ist, falls X eine Grundzutat ist, die mehrfach benötigt wird.
    Hinweis:
    Die Bedingung A ungleich B wird in Prolog durch A \= B modelliert und sollte immer als letzte von mehreren Bedingungen stehen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	bild.JPG 
Hits:	9 
Größe:	27,2 KB 
ID:	3612

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Swizzerland
    Alter
    40
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: Logik C Programmieren Kuchenrezept

    Hallo aludrok

    Willkommen on Board!

    Was ist genau Deine Frage? Oder hättest Du am Liebsten, wenn wir die Aufgabe für Dich lösen?

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: Logik C Programmieren Kuchenrezept

    also man muss ja zu erst die wissensbasis schaffen, die muesste ja aus den grundzutaten und den jeweiligen zwischenprodukten die laut aufgabenstellung ja mit dem prädikat direkt_vor? bezeichnet werden sollen, bestehen
    aber mit den regeln bin ich irgendwie nicht sicher, bzw frage mich wie genau ich zb. die fuer enthaelt zucker mache und die mit der mehrfachbenutzung einer zutat weiß ich auch nicht wie ich die loesen soll

    grundzutat(kirschen).
    grundzutat(kirschsaft).
    grundzutat(zucker).
    grundzutat(speisestaerke).
    grundzutat(sahnesteif).
    grundzutat(sahne).
    grundzutat(geschlageneseiweiss).
    grundzutat(geschlageneseigelb).
    grundzutat(mehl).
    grundzutat(backpulver).
    grundzutat(kakaopulver).

    direkt_vor(sahnesteif,sahnecreme).
    direkt_vor(zucker,sahnecreme).
    direkt_vor(sahne,sahnecreme).

    direkt_vor(geschlageneseiweiss,eiermischung).
    direkt_vor(geschlageneseigelb,eiermischung).
    direkt_vor(zucker,eiermischung).

    direkt_vor(mehl,mehlmischung).
    direkt_vor(backpulver,mehlmischung).
    direkt_vor(kakaopulver,mehlmischung).
    direkt_vor(speisestaerke,mehlmischung).


    zwischenprodukt(kirschmasse):- grundzutat(kirschen),
    grundzutat(kirschsaft),
    grundzutat(zucker),
    grundzutat(speisestaerke).

    zwischenprodukt(sahnecreme):- grundzutat(sahnesteif),
    grundzutat(zucker),
    grundzutat(sahne).

    zwischenprodukt(eiermischung):- grundzutat(geschlageneseiweiss),
    grundzutat(geschlageneseigelb),
    grundzutat(zucker).

    zwischenprodukt(mehlmischung):- grundzutat(mehl),
    grundzutat(backpulver),
    grundzutat(kakaopulver),
    grundzutat(speisestaerke).

    vorprodukt(cremeschichten):- grundzutat(kirschmasse),
    grundzutat(sahnecreme).

    vorprodukt(biskuitboden):- zwischenprodukt(eiermischung),
    zwischenprodukt(mehlmischung).

    endprodukt(torte):- vorprodukt(cremeschichten),
    vorprodukt(biskuitboden).

    istGrundzutat(X):- grundzutat(kirschen),
    grundzutat(kirschsaft),
    grundzutat(zucker),
    grundzutat(speisestaerke),
    grundzutat(sahnesteif),
    grundzutat(sahne),
    grundzutat(geschlageneseiweiss),
    grundzutat(geschlageneseigelb),
    grundzutat(mehl),
    grundzutat(backpulver),
    grundzutat(kakaopulver).

    istZwischenprodukt(X):- zwischenprodukt(kirschmasse),
    zwischenprodukt(sahnecreme),
    zwischenprodukt(eiermischung),
    zwischenprodukt(mehlmischung).

    enthaeltZucker(X):- zwischenprodukt(kirschmasse),
    zwischenprodukt(sahnecreme),
    zwischenprodukt(eiermischung),
    vorprodukt(cremeschichten),
    vorprodukt(biskuitboden),
    endprodukt(torte).

Ähnliche Themen

  1. Frage: Webportal programmieren
    Von FAS_GmbH im Forum Webdesign & andere Programmiersprachen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 16:04
  2. Frage: FH Wirtschaftsinformatik - Programmieren
    Von Ph0eNiX im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 08:30
  3. PHP Programmieren
    Von P.W.14 im Forum Webdesign & andere Programmiersprachen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 21:12
  4. USB programmieren
    Von stef_stefan im Forum Webdesign & andere Programmiersprachen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 10:16
  5. Fussballer-Logik
    Von Trainer im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 12:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •