Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Frauen in die Informatik!?

  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Swizzerland
    Alter
    40
    Beiträge
    4.739

    Standard Frauen in die Informatik!?

    Ein sehr interessanter Artikel zur Mädchenförderung in der IT: Inside-IT: IT-Shrink: Die letzte Tabuzone

    Was denkt ihr darüber? Meiner Meinung nach braucht es keine Förderung, aber es muss sichergestellt sein, dass für alle die gleichen Bedingungen herrschen. Quoten sind immer kontraproduktiv.

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2015
    Ort
    Sulingen
    Beiträge
    5

    Standard AW: Frauen in die Informatik!?

    Denke ich auch! Gleiche Bedingungen sollte wirklich das Minimum bei den Mädels sein, wobei die Affinität doch eher bei den Jungs liegt. Von daher sind Schnupperangebote nicht verkehrt.
    Gruß aus Sulingen, Uwe

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    42
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Frauen in die Informatik!?

    Ich bin ein absoluter Verfechter von Quoten. Quoten bezwecken nur, dass Personen eine Stelle / Beförderung bekommen, für die es fähigere Kandidaten/-innen gegeben hätte. Mann oder Frau ist in diesem Fall absolut egal.

    Und nun zu meiner Erfahrung aus den letzten Jahren als Lehrmeister: In den letzten fünf Jahre hatte ich max. fünf weibliche Bewerbungen für eine Lehrstelle auf dem Tisch.

    Bei den ausgelernten sieht es so aus, dass Frauen zwar vorhanden, aber schwer zu finden sind. Alle reissen sich um sie, weil sie als fortschrittliche Abteilung gelten wollen, welche etwas für Frauen macht. Wir haben auch schon verschiedenste Versuche in diese Richtung hinter uns und unsere Erfahrungen gesammelt.

    Ich bin der tiefsten Überzeugung, dass das Geschlecht keine Rolle spielen soll / darf. Gleiche Arbeit = gleicher Lohn. Und es soll derjenige den Job erhalten, der/die am besten dafür geeignet ist. Es ist aber einfach mal so, dass in der Natur der Frauen weniger Interesse an Technik vorhanden ist als bei den Männern. Männer dagegen weniger an sozialen Berufen. Wieso soll / muss man das mit Quoten ändern und Menschen in ein Berufsfeld locken, das ihnen nicht entspricht? Und wieso spricht man immer nur für Quoten von Frauen? Quoten in einer gleichberechtigen Welt würden bedeuten, dass bei einer Quote von 40% das andere Geschlecht lediglich 60% haben darf. Dem ist aber nicht so. Quoten sind einseitig und somit aus meiner Sicht diskriminierend.

    Frau Kielholz weist mit ihrem letzten Worten auf ein immer grösser werdendes Problem hin. Man beschäftigt sich immer mehr mit Minderheiten und steckt enorm viel Energie in diese. Dabei vergisst man häufig die grosse Mehrheit. Das kann soweit führen, dass sich diese auf einem nicht mehr angesprochen fühlt. Daraus resultiert dann ein Fachkräftemangel.

    Gruss
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

Ähnliche Themen

  1. Quereinstieg in die Informatik ? Mit Freestar-Informatik ab 01.April und 01.Oktober!
    Von Rantanplan im Forum Ich biete eine Informatikstelle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2015, 23:54
  2. Verhaltensregeln für Frauen für die EM
    Von Phil im Forum Off Topic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 13:22
  3. Sommeruniversität für Frauen in der Informatik startet durch
    Von swiss_man im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.08.2004, 08:49
  4. Frauen an die Macht
    Von Trainer im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.12.2003, 23:49
  5. AN ALLE FRAUEN (nur für Frauen!!!)
    Von Trainer im Forum Off Topic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.10.2003, 12:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •