Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Rückzahlung IT Zertifikate

  1. #1
    Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    11

    Standard Rückzahlung IT Zertifikate

    Müsst Ihr Eure, durch den Arbeitgeber bezahlten IT Zertifizierung, wie Microsoft MCSA/MCSE, Citrix, VmWare dem Arbeitgeber zurückzahlen, falls Ihr kündigt? Falls ja, zu welchen Prozentsätzen und mit welchen Fristen?
    Was sind hier gängige, sinnvolle Rückzahlungsabmachungen?

    Sofern die IT Zertifizierung natürlich für den Job angebracht ist und diese Produkte eingesetzt werden und nicht Weiterbildung für den Eigengebrauch.

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2004
    Ort
    Gossau SG
    Alter
    64
    Beiträge
    1.764

    Standard AW: Rückzahlung IT Zertifikate

    Arbeitest Du in der Schweiz? Gab es eine Weiterbildungsvereinbarung? Verlangte der Arbeitgeber die Weiterbildung?

    Diese Fragen stellen sich betreffend der Rückzahlung.
    Gruss
    Gandalf

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    11

    Standard AW: Rückzahlung IT Zertifikate

    Ja arbeite und wohne in der Schweiz. Es gibt noch keine Weiterbildungsvereinbarung, diese soll jetzt erstellt werden für diese 6 Tages Zertifizierung in Höhe von CHF 5000.-.
    Die Zertifizierung habe ich selbst herausgesucht, weil unsere ganze Serverplattform auf dieser Technologie aufbaut.In meinem Arbeitsvertag steht, dass permanente Ausbildung gewünscht wird.
    Danke für Eure Inputs

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    42
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Rückzahlung IT Zertifikate

    In der Grössenordnung sind es bei uns 100% in den ersten 12 Monaten und 50% bis 24 Monate nach abgeschlossener Aus- / Weiterbildung.
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2004
    Ort
    Gossau SG
    Alter
    64
    Beiträge
    1.764

    Standard AW: Rückzahlung IT Zertifikate

    Grundsätzlich sind die Arbeitgeber nicht verpflichtet Weiterbildung zu finanzieren. Ausser sie verlangen sie, oder es steht im Arbeitsvertrag, oder es gibt einen Passus im Gesamtarbeitsvertrag etc.

    Offenbar habe ich Deinen Beitrag zu wenig genau gelesen. Laut Deinen Anmerkungen steht ja der Abschluss einer Weiterbildungsvereinbarung an. "Normalerweise" besteht die Rückzahlungspflicht 2 - 3 Jahre. Während dieser Frist anteilmässig. Aber eben, es gibt hier einiges an Spielraum.
    Gruss
    Gandalf

  6. #6
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Swizzerland
    Alter
    40
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: Rückzahlung IT Zertifikate

    Ich hatte mal ne Weiterbildungsvereinbarung.
    - bei freiwilliger Kündigung oder schwerem Eigenverschulden muss zurück gezahlt werden.
    - bis zum Abschluss oder Abbruch der Weiterbildung: 70%
    - von da an pro rata auf 2 Jahre.
    - Bei Reduzierung des Beschäftigungsgrades verlängert sich anteilmässig die Dauer der Rückerstattungspflicht.

Ähnliche Themen

  1. Microsoft Zertifikate? Was?
    Von ClockTower im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 09:36
  2. Linux Zertifikate
    Von camel im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 15:30
  3. Microsoft Zertifikate
    Von HAMSTER im Forum SIZ, Microsoft und Cisco Zertifizierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 09:04
  4. 3Com Zertifikate?
    Von Siciliano im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2004, 17:10
  5. zertifikate
    Von Halil im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2003, 15:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •