Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Datensicherheit bei Messengern

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2014
    Ort
    Bützberg
    Alter
    27
    Beiträge
    126

    Standard Datensicherheit bei Messengern

    Guten Morgen iB

    Ich bin grade über einen ganz unterhaltsamen Artikel zu WhatsApp gestolpert den ich euch nicht vorenthalten möchte.
    Klickscht hier

    Beim Lesen dieses Artikel stellten sich mich gleich einige Fragen
    - Wieso können aussenstehende diese Informationen anscheinend ohne Weiteres auslesen?
    - Wieso kann man das Tracking in den Optionen deaktivieren wenn man dann trotzdem munter weitersniffen kann?
    - Bestehen diese Gefahren auch bei anderen Messengern?

    Und so ganz am Rande:

    - Haben diese Forscher keine anderen Hobbies?^^

    Wie seht ihr das? Bedenkliche Sache oder doch nur ein Sturm im Wasserglas? Gibts ähnliche Beiträge über andere Smartphone-Messenger?

    Gruess Error
    Certified SonicWALL Security Administrator
    ---
    Don't send funny greeting cards on birthdays or at Christmas. Save them for funerals when their cheery effect is needed.

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Swizzerland
    Alter
    40
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: Datensicherheit bei Messengern

    Nun, ich denke der Hauptgrund, wieso dieses Auslesen möglich ist, ist eine Designschwäche oder Fehler, aber vielleicht auch volle Absicht. Diese Gefahr besteht imho bei vielen (allen?) sozialen Medien. Weil Lücken gibt es immer, und je nach dem findet man diese früher oder halt erst später (oder nie).

    Ich finde solche Forschungsergebnisse sinnvoll und interessant. Wenn es der NSA oder wer auch immer herausfindet, wird es sicher nicht kommuniziert sondern ausgenutzt...

  3. #3
    Registriert seit
    25.02.2014
    Ort
    Bützberg
    Alter
    27
    Beiträge
    126

    Standard AW: Datensicherheit bei Messengern

    Naja, von dieser Lücke wurde schon vor nem halben Jahr (plusminus, müsste bei Heise ins Archiv tauchen) berichtet. Was bei mir nun die Frage aufwirft, ob sich der Anbieter (ist zwar im vorliegenden Beispiel Facebook, trotzdem gehts mir nicht ums FB-bashing) überhaupt um solche design flaws kümmert.
    Zu einem ähnlichen Thema hatte ich übers Wochenende eine interessante Diskussion mit Freunden (höchstens Poweruser, keine Informatiker) zum Thema Threema und dessen Encryption bzw ob die wirklich technisch überhaupt keinen Weg haben an die Unterhaltungen zu kommen.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass weder die Entwickler noch die User solche Feststellungen mit dem Vermerk design flaw ad acta legen sollten, die Entwickler mit dem allbekannten Dienstleister-Mindset und die Kunden mit der Erwartung, ein sauberes Produkt zu haben.
    Certified SonicWALL Security Administrator
    ---
    Don't send funny greeting cards on birthdays or at Christmas. Save them for funerals when their cheery effect is needed.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •