Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

  1. #1
    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    2

    Standard Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Hallo zusammen

    Nach stundenlangem Probieren und googeln seid Ihr meine letzte Hoffnung.

    Ich habe mich beim Anschliessen einer externen Festplatte (Western Digital, 1 TB, USB 2.0) verklickt und dadurch die Datenträgerüberprüfung von Windows gestartet. Im Eifer des Gefechts habe ich diese abgebrochen, was zu meinem Problem führte:
    - Sobald die Festplatte eingestöpselt wird, schläft der Computer fast ein. Sogar im Firefox dauert das erneute Öffnen einer Internetseite fast eine Minute.
    - Bereits nach einigen Sekunden kommt die Meldung, dass die Festplatte an einem USB 3.0-Anschluss schneller funktionieren würde (Obwohl Sie an diesem nie erkannt wurde, auch vorher nicht ^^)
    - Die Festplatte wird in der Datenträgerverwaltung niemals angezeigt, egal wie lange man wartet.
    - Sie wird nach etwa zwei Minuten erkannt und es öffnet sich ein Fenster, wo "Neu Formatieren" und "Abbrechen" zur Auswahl steht. Bei neu formatieren dauert es wieder eine Weile bis sich das Formatierungstool öffnet. Dieses lässt sich starten, aber bevor überhaupt etwas anfängt zu laufen verliert er die Verbindung zur Festplatte und es öffnet sich wieder das altbewährte "Formatieren oder Abbrechen"-Fenster.
    - Die HD wird im Arbeitsplatz erkannt. Dort wird aber nur das Laufwerk mit dem Buchstaben H:\ angezeigt. Es ist weder ein Speicherbalken zu sehen noch kann man auf den Inhalt zugreifen. Nach einigen Minuten verliert er wieder die Verbindung und baut diese neu auf.

    Es kann doch nicht sein, dass ich wegen einer blöden Datenträgerüberprüfung nun all meine Daten verloren habe, und die Festplatte dazu noch kaputt ist... Das Programm SeaTools habe ich bereits ausprobiert, da dieses angeblich defekte Festplatten erkennt und repariert, beides war leider nicht der Fall.

    Irgendeiner hatte schon mal dassselbe Problem, aber bei dem war nach einem PC-Neustart alles wieder ok. Bei mir leider nicht. Beim Anschliessen an andere Computer passiert leider dasselbe wie bei meinem.

    Gibt es irgend eine Möglichkeit, meine Daten zu retten? Falls nein, lässt sich irgendwie eine Formatierung durchführen, dass ich die HD wenigstens wieder verwenden kann? Ersteres wäre mir lieber...

    Ich danke Euch jetzt schon für Eure Mühe.

    Gruss Darky

  2. #2
    Registriert seit
    15.02.2006
    Ort
    Luzern City
    Alter
    32
    Beiträge
    183

    Standard AW: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Guten Morgen

    Hast du schon mal das einfache Tool https://www.piriform.com/recuva ausprobiert?

    Ich würde noch überprüfen ob du die Verbindung zur Disk verlierst wenn du am Kabel, resp. Stecker rumwackelst - hört sich ein bisschen nach sowas an.

    Bist du sicher das alles fix und statt steckt, du hast aber so mühsame Geschwindigkeitsprobleme, kannst du mal eine Schnellformatierung machen, so kommt man wieder auf die Disk (normalerweise). Falls vorhin mit Recuva nicht darauf zugreifen konnte, kannst du es evtl. jetzt!?

    Hilft das alles nicht und du meinst die Harddisk ist eigentlich in Ordnung - könnte man das Ding noch aufschrauben (ist ne Mobile Disk, oder? =) - und per Docking mal draufgucken, oder PC.
    Arbeitet mit: Adobe CS uvm., Office alle Generationen, AutoCAD 06/08, Zend, FireFox, ftpvoyager, FileZilla, WinXP, 7, 8, WinServer 2003/2008/2012, Exchange 2007/2010/2013, David.Zehn, NetViewer, Symantec, Kaspersky, SwyxIt!, Acronis, Sage, Veeam...
    Und lese schaurig viel

  3. #3
    Registriert seit
    05.11.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Hallo,

    Tut mir leid, dass du solche Schwierigkeiten mit der Festplatte hast.
    Hast du versucht, die Platte mit einem anderen Kabel anzuschließen, auch einen anderen Port?
    Du könntest versuchen die Platte mit Data Lifeguard Diagnostic zu testen. Hier könntest du das Tool kostenlos herunterladen: WD-Support / Downloads / Aandere Produkte / Data Lifeguard Diagnostic für Windows
    Wenn du das probiert hast und es nicht hilft, dann könntest du mit einem Datenrettungsprogramm versuchen. Hier findest du eine Liste mit dazu geigneten Programme: Recovery-Tools - Downloads - CHIP

    Ich hoffe das wird dir helfen.

    MfG,
    Dorian_WD

  4. #4
    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Hallo zusammen

    Danke erstmals für eure Antworten.

    Recuva habe ich nun probiert. Auch dort das Problem, dass die Festplatte nicht angezeigt wird. Nur alleine der Arbeitsplatz erkennt sie, der Rest nicht. Stecker habe ich in alle Richtungen fixiert, auch das Kabel habe ich mehrmals gewechselt (Wir haben einige WD-HD's) - Nichts hat geholfen. Schnellformatierung wurde bereits probiert, der Computer verliert die Verbindung bevor diese starten kann.

    Zum zweiten Beitrag: Das mit den Kabeln habe ich bereits erwähnt, auch die Ports habe ich alle probiert auf mehreren Computern. Hab das von dir genannte Tool heruntergeladen, auch dieses erkennt die Festplatte leider nicht. Datenrettungsprogramme habe ich zwei davon versucht, ebenfalls ohne Erfolg, weil nicht erkannt.

    Ich habe gehofft, dass eine Festplatte, die durch eine von Microsoft entwickelte Datenträgerüberprüfung beschädigt wurde, sich bestimmt reparieren lässt über einen Code im cmd oder sowas. Habt ihr keine Ideen bezüglich dieser Aussage? Ansonsten werde ich die HD wohl oder übel aufschrauben und evtl irgendwie auslesen, aber ich denke diese Daten sind verloren. Sofern sich der Bootcode einer solchen HD nicht ändern lässt und auch kein Reset-Knopf im Innern der Festplatte vorhanden ist, sind die Daten verloren. Ich suche mir einen grossen Magneten und gehe heulen ^^

    Ich danke euch für eure Antworten.

    Gruss Darky

  5. #5
    osho ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    Solothurn
    Alter
    43
    Beiträge
    61

    Standard AW: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Hoi Darky

    Ich würde mal mit Photorec versuchen die Daten zu retten.

    PhotoRec Schritt für Schritt - CGSecurity

    Mit den meisten anderen Tools kann man viel Zeit verbringen und helfen tun sie oft nicht, so meine Erfahrung.

    Falls es nicht gehen sollte, was Du relativ schnell siehst sobald das Tool mal läuft, dann empfehle ich Dir von der Ghost Disk zu starten und die HD auf eine andere Festplatte zu clonen.

    Sollte das auch nicht gehen würde ich dir empfehlen mit dem Windows Tool Diskpart die HD neu zu formatieren.

    Gruess
    Osho

  6. #6
    Registriert seit
    05.11.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Wenn dir die Daten sehr wichtig sind, dann lieber nichts mehr mit der Platte selbst versuchen und eher ein Datenrettungsunternehmen kontaktieren. Hier findest du die Partner-Unternehmen von WD: WD-Support / Partner für Datenwiederherstellung
    Das kann aber relativ teuer sein (es hängt immer davon ab, wie wichtig dir die Daten sind).

    MfG,
    Dorian_WD

  7. #7
    Registriert seit
    25.02.2014
    Ort
    Bützberg
    Alter
    28
    Beiträge
    126

    Standard AW: Externe Festplatte nach Datenträgerüberprüfungs-Abbruch nicht mehr verwendbar

    Hi Darky
    Ich gehe davon aus, dass die Platte nur eine Partition (NTFS) drauf hatte?
    Hattest du die Platte auch schon mal an einem Linux hängen? Zwecks fdisk, fsck und gparted...
    Und Grundsätzlich, wie unersetzlich sind die Daten? Recovery kann (natürlich ohne Erfolgsgarantie) locker einige Abende dauern.
    Du könntest mal zur Sicherheit ein komplettes Image der Platte ziehen, ich nehme dafür immer Clonezilla. Dann hättest du quasi ein Speicherstand und ein wenig mehr Luft zum überprüfen.

    Im Folgenden gehe ich davon aus, dass du da drauf nur Daten hattest, die ersetzbar sind (sprich für die sich ein Recovery Aufwand nicht lohnt).

    Du kannst einfach hergehen und (im Linux) mit fdisk ne neue MS-DOS Partition Table drüber prügeln um anschliessend eine Partition zu erstellen (sei dir einfach SEHR sicher, dass du auf der richtigen HDD rumgurkst bevor du die Änderungen committest). Ich bin mir nicht sicher ob fdisk NTFS Partitionen erstellen kann, aber sobald die neue Partition Table geschrieben ist dürfte auch Windown wieder damit umgehen können.

    Zur Datenrettung lass ich mich nicht aus, ich konnte bislang alles mit fsck lösen >.<

    Gruess Error
    Certified SonicWALL Security Administrator
    ---
    Don't send funny greeting cards on birthdays or at Christmas. Save them for funerals when their cheery effect is needed.

Ähnliche Themen

  1. Festplatte / Laufwerk H wird von XP nicht mehr angezeigt!!
    Von stauli im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 22:52
  2. Problem: e-Mail Weiterleitung auf externe Adresse geht nicht mehr
    Von André im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 11:25
  3. Frage: Savegames funktionieren nach Neuinstallation nicht mehr
    Von alexalfeld im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 12:20
  4. XP bootet nicht mehr nach Vista Installation
    Von Mr.Ash im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 22:12
  5. externe USB HD läuft nicht mehr...
    Von sumogotchi im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •