Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2014
    Alter
    31
    Beiträge
    3

    Standard Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Guten Abend die Damen und Herren

    Wie der Titel vermuten lässt, will ich aus meinen momentanen Arbeitssituation ausbrechen, und dies ab 2015.

    Kurz zu meiner Person.

    Ich bin 26 Jahre jung. Habe das 10. Schuljahr besucht und danach, eine Ausbildung zum Koch gemacht und arbeite seit gut 6 Jahren als Kellner.

    Ich möchte mir nun meinen Jugendtraum verwirklichen und mich bald in der IT wieder finden. Mein Ziel wäre schlussendlich einen Abschluss in Wirtschaftsinformatik.
    Falls mehr input gewünscht ist einfach Bescheid sagen

    Nun ist es so das ich ein wenig auf dem Schlauch stehe was die Neuorientierung betrifft.
    Also was ich ich bisher in Erfahrung bringen konnte das ohne ein EFZ Abschluss in Informatik nichts möglich ist was mein Ziel anbelangt.

    Ok das wäre jetzt aber auch alles. *duck*

    Jetzt würde ich jemanden bitten der solche oder ähnlich Fälle kennt mir bitte auf die Sprünge zu helfen.

    - Ist die Wirtschaftsinformatik Schule Schweiz (Willkommen - Stiftung WISS) wirklich die einzige deutschsprachige die eine volle Ausbildung für Erwachsene mit diesem Abschluss macht?
    - Ist Wiss empfehlenswert bzw. kann jemand Referenzen geben?
    - Welcher Weg ist empfehlenswerter für mein Ziel "Wirtschaftsinformatik"? Systemtechnik oder Applikationsentwicklung?
    - Hat jemand andere Empfehlungen wie ich mein Ziel erreichen kann?

    Weiter möchte ich noch erwähnen das mir wichtig ist während dieser Ausbildung weiterhin Geld zu verdienen. Finanziell bin ich zwar nicht auf Rosen gebettet aber für mein Ziel gehe ich fast jeden Weg. Deshalb würde ich gerne von Euch wissen wie es mit Arbeitsstellen in dieser Ausbildung aussieht. Gibt es Betriebe welche Fälle wie mich aufnehmen oder könnte mir dies einen Strich durch die Rechnung machen. Schließlich will Miete, Wasser, Strom etc. auch gezahlt sein.
    Vielleicht kann mir sogar jemand von Euch Betriebe im Raum Luzern empfehlen die ich kontaktieren könnte.

    Zudem wüsste ich noch gerne wie ich mich vorbereiten könnte was den Schulstoff angeht.
    Wie oben schon erwähnt war nach dem 10. Schuljahr Schluss und viel weiter als Algebra war da nicht drin, was ich auch wieder auffrischen möchte. wer also Links oder passende Bücher im Kopf hat die ich mir um die Ohren schlagen könnte, nur her damit.

    So, ich danke schon mal für eure Aufmerksamkeit

    Ich wünsche eine erholsame Nacht und alles Gute

  2. #2
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    751

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Ich sehe das so:
    Der Weg hängt davon, was für ein Wirtschaftsinformatiker du sein möchtest. Da gibt es einerseits den Wirtschaftsinformatiker HF, da brauchst du eine Lehre (welche Typen genau alle zugelassen sind, kann ich leider nicht sagen). Oder du machst den Wirtschaftsinformatiker FH oder UNI je nachdem ob du eine TECHNISCHE Berufsmatura (hast du wahrscheinlich nicht als Koch) oder gar eine gymnasiale Matur hast / machen willst.

    Wenn du also eine zweite Lehre machst (sind glaube ich 2 Jahre) und danach an die HF gehst (3 Jahre, 6 Semester), so bist du nach 5 Jahren am Ziel. Dann hast du wahrscheinlich während der 2. Lehre einen etwas reduzierten Lohn. Ob du bei der HF noch arbeiten kannst, und wie viel, kann ich leider nicht sagen.

    Du kannst aber auch die BM Teilzeit nachholen (glaube auch 2 Jahre) und danach ein Studium zum Wirtschaftsinformatiker FH innert (4 Jahren, 8 Semester) berufsbegleitend machen und daneben bis zu 70% arbeiten.

    Wenn ich das richtig sehe, so ist der 2. Weg zwar etwas länger, aber du hast danach eine höhere Ausbildung und wenn ich das richtig im Kopf habe, kommt der 2. Weg auch günstiger, da die FH stark subventioniert ist, die HF dagegen kaum. Jedoch bedingt halt, dass du die technische Berufsmatura nachholst, wo vertieft Mathematik und Physik abgefragt wird.

    Gruss
    hacking is not a crime, it's a passion
    Mehr von mir unter blog.encodingit.ch

  3. #3
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    thurgau
    Alter
    35
    Beiträge
    407

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Wie compr00t sagt, gibt es verschiedene Wege.
    Ein Hauptproblem sehe ich darin, dass du keinerlei Berufserfahrung hast und in 5 Jahren (immer noch ohne wirklich Berufserfahrung) schon über 30 bist.
    Ausserdem hast du eine nicht-technische Ausbildung. Wenn du Wirtschaftsinformatik an einer FH studieren willst, brauchst du die technische BM (oder ein HF Abschluss). Und ob du die technische BM machen kannst als Koch, weiss ich nicht. Wird auf jedenfalls heavy und dauert normalerweise 1 Jahr Vollzeit (=kein Einkommen).

    Was hast du für eine Schulbildung?

    Der Weg EFZ und HF ist vom Einstieg her aus meiner Sicht einfacher für Leute aus nicht-technischen Berufen. Wahrscheinlich geht aber die 2.-Lehre bei dir 3 Jahre. Wäre abzuklären. Du kannst auch eine "normale" Lehre machen, muss nicht die WISS sein. Dann brauchst du einfach einen Lehrbetrieb.
    HF ist relativ teuer, kannst aber gut 70-80% arbeiten. Für die HF brauchst du aber auch einen Lehrabschluss, oder mehrjährige Erfahrung im entsprechenden Bereich (Informatik).

    Aus meiner Sicht wäre der Optimalfall, wenn du eine Zweitlehre machen kannst und gleichzeitig dort die BMS besuchst. Dann hast du alle Optionen offen nachher. Auch finanziell ist das der geringste Aufwand. Alleridngs wirst nicht allzu viel verdienen.
    nüx! punkt.
    Informatiker # ITIL Foundation Certificate # dipl. Wirtschaftsinformatiker HF # MAS in Business Information Management FH

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2014
    Alter
    31
    Beiträge
    3

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Danke erstmal für Eure Antworten.

    So wie es aussieht, komme ich kaum um die 2 jährige bei Wiss rum
    Ausser Ihr habt noch grosse Einwänd.
    Vorteil ist halt das ich im 60%Pensum habe im ersten Jahr und im zweiten ein 100% Pensum habe.
    Neues Problem was sich auftut ist die Suche nach einem Betrieb welcher sich solchen Fällen annimmt.
    Schliesslich ist es nicht gerade Alltäglich einen Arbeitnehmer zu finden welcher jemanden wie mich der von wenig ne Ahnung hat und nur 3 Tage pro Woche im Betrieb wäre anzustellen.

    Vorteil dieser Lehre ist halt das ich nach dieser "normal" weiterarbeiten kann falls unvorherbare sachen anstehen würden.


    Eine normale Lehrstelle zu finden wäre eine gute Variante aber 3 Jahre ohne wirklichen Lohn wird ziemlich knapp da ich keinem zu Last fallen will und über diesen Zeitraum schon gar nicht.

    Das dieses Unterfangen schwer wird weiss ich aber ich gebe mal die Hoffnung nicht auf.

    Meine Schulbildung ist 1-9 + 10. Schuljahr.

  5. #5
    Avatar von fraxor
    fraxor ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Wil SG
    Alter
    31
    Beiträge
    135

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    ciao Ruhelos

    ich bin auch ein Quereinsteiger...
    und auf Jobsuche (in der IT) bich ich auf folgendes gestossen: Praktikanten-Info - Freestar
    evt interessiert dich das, was da finantiel rausspringt kann ich dir leider nicht sagen, da es für mich nicht in frage kommt.

    wenn was für dich wäre, würde mich noch wunder nehmen (so kannst mir ne PM oder hier posten)

  6. #6
    Registriert seit
    14.01.2014
    Alter
    31
    Beiträge
    3

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Danke Fraxor aber beim 2 mal durchlesen der Seite musste ich schmunzeln, da diese Firma mit der WISS Stiftung zusammen arbeitet. Danke für die Hilfe
    Ob das eine Alternative wäre weiss ich jedoch nicht, da ich ja wohl kaum einen richtigen Abschluss machen kann der mich der Wirtschaftsinformatik weiterbringt, oder sehe ich das falsch?
    Geändert von Ruhelos (16.01.2014 um 20:06 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Alter
    26
    Beiträge
    4

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Ich persönlich besuche für 2 Jahre die technische Berufsmatura berufsbegleitend (in Luzern). D.h. Montag und Mittwoch von 18:15 bis 21:40 und am Freitag den ganzen Tag. Einige meiner Mitschüler sind ebenfalls in deinem Alter oder sogar noch Älter . Nebenbei arbeite ich 80%

    Nach der Berufsmatura besteht die Möglichkeit eine Fachhochschule zu besuchen. Dort könntest du dann in ein Themengebiet der IT einsteigen

  8. #8
    Avatar von fraxor
    fraxor ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Wil SG
    Alter
    31
    Beiträge
    135

    Standard AW: Raus aus der Gastronomie, rein in die IT

    Zitat Zitat von Ruhelos Beitrag anzeigen
    Danke Fraxor aber beim 2 mal durchlesen der Seite musste ich schmunzeln, da diese Firma mit der WISS Stiftung zusammen arbeitet. Danke für die Hilfe
    Ob das eine Alternative wäre weiss ich jedoch nicht, da ich ja wohl kaum einen richtigen Abschluss machen kann der mich der Wirtschaftsinformatik weiterbringt, oder sehe ich das falsch?
    Sorry dass ich erst jetz Antworte... Nein, das siehtst du nicht falsch. Aber wäre eine möglichkeit in die IT einzusteigen und einige Erfahrungen sammeln. Denn wie in allen Berufe, ist die Arbeitserfahrung Gold wert. Anschliessend kannst du immer noch den Wirtschaftsinformatik-Studium beginnen.

Ähnliche Themen

  1. Aus der Lehre an die FH, und an die ETH...?
    Von bigsem im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 21:16
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 14:23
  3. Heute aus der Abteilung "Dinge die die Welt nicht braucht"
    Von Technocontrol im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 22:37
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.01.2005, 20:44
  5. Info: Rechtsfragen aus der Sicht der Informatik
    Von rene im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2003, 23:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •