Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

  1. #1
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Hallo Forum

    Mit der Idee einen Lehrling einzustellen sind mir die vielen verschiedenen
    Begrifflichkeiten für ICT-Lehrberufe aufgefallen. Aber was brauch ich denn nun ?

    Einen ICT-Supporter oder doch einen ICT-System Administrator oder gar einen
    einen Mediamatiker. Was ich für mich tun muss, um einen solchen ausbilden zu
    dürfen ist relativ klar. (kantonal geregelt)

    Aber welchen Lehrberuf schreibe ich dann aus ?

    Wir sind ein stark wachsendes KMU im Medizinal Handel.
    - ca. 60 PC's [W7PRO, Office2010, NAV2013]
    - HyperV und VM-Ware ESXi [W2k3-W2012]

    Daily Business ist vom klassischen Client Support über die Server
    Maintenance bis hin zur Konzeption neuer Lösungen eigentlich Alles.

    Wer weiss Rat oder hat Vorschläge.


    LG
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  2. #2
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    751

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Ich würde einen Informatiker Fachrichtung Systemtechnik suchen. Die Fachrichtung Support oder Generalist sind von den Ansprüchen wirklich nur im Support angesiedelt und da auch Aufgaben in Richtung Planung, Unterhalt und Ausbau von Server- und Netzwerkinfrastruktur dabei ist, denke ich dass du den Ansprüchen für die Systemtechnik entsprechen kannst. Dass da auch immer mal wieder etwas First-Level dazukommt, ist meiner Meinung nach, normal.

    Mediamatiker ist es soweit mir das Berufsfeld bekannt ist, überhaupt nicht, da dann auch Ausbildung in Design und Grafiken dazu gehören würden.
    hacking is not a crime, it's a passion
    Mehr von mir unter blog.encodingit.ch

  3. #3
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von compr00t Beitrag anzeigen
    Ich würde einen Informatiker Fachrichtung Systemtechnik suchen. Die Fachrichtung Support oder Generalist sind von den Ansprüchen wirklich nur im Support angesiedelt und da auch Aufgaben in Richtung Planung, Unterhalt und Ausbau von Server- und Netzwerkinfrastruktur dabei ist, denke ich dass du den Ansprüchen für die Systemtechnik entsprechen kannst. Dass da auch immer mal wieder etwas First-Level dazukommt, ist meiner Meinung nach, normal.

    Mediamatiker ist es soweit mir das Berufsfeld bekannt ist, überhaupt nicht, da dann auch Ausbildung in Design und Grafiken dazu gehören würden.
    Und was ist mit dem neuen Bertiebsinformatiker ?
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  4. #4
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    751

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Lordicon Beitrag anzeigen
    Und was ist mit dem neuen Bertiebsinformatiker ?
    Die Fachrichtung kenne ich leider zu wenig, bei mir gab es nur Systemtechnik, Applikationsentwickler und Generalist / Support...
    hacking is not a crime, it's a passion
    Mehr von mir unter blog.encodingit.ch

  5. #5
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    43
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Hallo

    Aus meiner Sicht (siehe meine Bemerkung zu http://www.informatikboard.ch/inform...aufgebaut.html ) kannst du den Betriebsinformatiker vergessen. Gleicher Aufwand wie für eine Systemtechniker, aber weniger Wert. Bleiben also Systemtechniker, Mediamatiker und Informatikpraktiver. Zwei Berufsbilder auf sehr unterschiedlichem Niveau.


    Systemtechniker:
    Informatiker/innen der Systemtechnik sind Fachleute für den Aufbau und die Wartung von Informatiksystemen. Je nach Aufgaben- und Fachbereich evaluieren sie z.B. Server, Netzwerke, Arbeitsstationen und Software, führen Programmieraufgaben aus, erweitern Gerätekonfigurationen, schulen und helfen Anwenderinnen und Anwendern.

    Sie arbeiten in den Bereichen Planung, Installation, Betrieb und Wartung von Informatiknetzwerken und deren Anwendungen. Sie befassen sich mit Hard- und Software von einzelnen und vernetzten Anlagen, Erfassungs-, Übertragungs- und Steuerungssystemen. Dazu gehört auch das Ausführen hardwareseitiger Reparaturen; das heisst, Störungen erkennen, eingrenzen und die fehlerhaften Teile auswechseln oder mittels Software-Update aktualisieren.

    Zu ihren Herausforderungen gehören beispielsweise:

    - Mitarbeit beim Erstellen von Informatikkonzepten
    - Sie klären die Bedürfnisse der Anwender/innen ab, erarbeiten ein Konzept für eine geeignete Informatiklösung und wählen auf dem Markt die entsprechenden Hard- und Software Komponenten aus.
    - Unterstützung in der Anwendung
    - Die Informatiker/innen führen Anwender/innen in neue Programmversionen ein und unterstützen sie bei Schwierigkeiten.
    - Hardwarekonfiguration und –installation
    - Sie wählen Hardware nach Spezifikationen aus, stellen sie zusammen, installieren und nehmen sie in Betrieb.
    - Standardsoftwarekonfiguration
    - Informatiker/innen installieren Standardsoftware auf dem System und richten sie den Kundenbedürfnissen entsprechend ein.
    - Datenübertragung und Netzwerke
    - Sie planen und installieren Netzwerke und Datenübertragungseinrichtungen. Sie betreiben und unterhalten Netzwerke.
    - Kommunikationssysteme
    - Sie konfigurieren die Telekommunikationssysteme der Anwender/innen wie auch Teilsysteme der Telekommunikationsunternehmen, programmieren und nehmen sie in Betrieb.
    - Programmierung
    - Informatiker/innen kennen die Methoden der Programmierung. Je nach Betrieb erstellen sie selbständig Programme oder Programmteile, ändern solche und testen sie.
    - Prozesssteuerungen
    - Informatiker/innen konzipieren, konfigurieren oder betreiben komplexe Steuerungssysteme in den Anwendungsbereichen Automatisierung, Verfahrenstechnik oder Problemlösung. (in Maschinen-, Chemie-, Papierindustrie usw. oder Verkehrsanlagen, Haustechnik, Energieversorgung, Logistik etc.)

    Mediamatiker:
    Mediamatikerinnen und Mediamatiker gestalten und produzieren Internetbeiträge und Prospekte unter Einsatz von allen verfügbaren Medien. Sie aktualisieren zum Beispiel die Webseiten von Unternehmen mit Bildern, Filmen, Musik und Sprache, wobei sie diese auch gleich selber aufnehmen und aufbereiten. Sie wirken auch im Informatik-Support mit, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und sind auch in der Administration und Betriebswirtschaft tätig. Dank ihrer breiten Ausbildung, ihrer Kreativität und ihren Sprachkenntnissen in Deutsch, Französisch und Englisch finden Sie Stellen in allen Wirtschaftszweigen. Sie können im Multimedia-Management, in der Kommunikation, im Verkauf oder Marketing aber auch in kaufmännischen Tätigkeiten ihren Platz finden oder sich weiterbilden. Mediamatikerinnen und Mediamatiker werden in der Zukunft immer wichtiger. Durch das Verschmelzen von Telefonie, Computertechnik und Video- und Audiotechnik zeichnen sich immer neue Anwendungsmöglichkeiten ab. Das macht den Beruf spannend und bringt gute Chancen für eine sehr gute Karriere.

    Informatikpraktiker:
    - Routinemässige Installation von Hardware und Software
    - Wartung und einfache Fehlerbehebung an PC-Arbeitsplätzen und Peripheriegeräten
    - Support für Benutzer/innen und Kund/innen
    - Beratung und Verkauf von IT-Geräten

    Quelle Berufsbilder ICT Berufe, Informatikerin, Mediamatikerin - ZLI Zürcher Lehrbetriebsverband ICT


    Aus meiner Sicht hast du eigentlich eine klassische Umgebung für einen Systemtechniker. Hast du aber auch die Zeit dazu? Wie viele IT'ler seit ist?


    Was du sicher noch berücksichtigen solltest ist der Aufwand der Ausbildung. Man rechnet mit etwas 20% Arbeitsbelastung des Lehrmeisters pro Lernender. Und nimm dir genügend Zeit, den Kandidaten zu prüfen. In dem Lebensabschnitt sind die Veränderungen ziemlich massiv.

    Um deine Belastung noch etwas zu reduzieren kannst du dir überlegen, den Lernenden im ersten Lehrjahr in einen Basiskurs zu stecken. Da lernt er die Basis und Grundbegrifft. So kommt er im zweiten Lehrjahr zu dir und hat schon einen gut gefüllten Rucksack an Wissen. Denn gerade das erste Lehrjahr ist das intensivste für einen Lehrmeister.

    Gruss
    Geändert von schubo (06.11.2013 um 10:18 Uhr)
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  6. #6
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    751

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von schubo Beitrag anzeigen
    Um deine Belastung noch etwas zu reduzieren kannst du dir überlegen, den Lernenden im ersten Lehrjahr in einen Basiskurs zu stecken. Da lernt er die Basis und Grundbegrifft. So kommt er im zweiten Lehrjahr zu dir und hat schon einen gut gefüllten Rucksack an Wissen. Denn gerade das erste Lehrjahr ist das intensivste für einen Lehrmeister.
    Das kann ich vollkommen unterschreiben. Ich habe selbst meine Berufslehre mit dem Basislehrjahr, wie es offiziell heisst, begonnen und es erleichtert nicht nur den Einstieg in die Arbeitswelt sondern auch der Übergang vom schulischen Arbeiten zum Arbeiten in der Lehre, wo halt doch etwas mehr an Selbstständigkeit gefordert ist als in der Schule. (Um das ganze auch noch aus Sicht des Lehringes zu betrachten)

    Zitat Zitat von schubo Beitrag anzeigen
    - Programmierung
    - Informatiker/innen kennen die Methoden der Programmierung. Je nach Betrieb erstellen sie selbständig Programme oder Programmteile, ändern solche und testen sie.
    Einzig der Punkt passt nicht ganz. Die Programmierung und vorallem das Testing ist einem Applikationsentwickler überlassen, da dies sehr grosse und tiefe Gebiete der Informatik darstellen. Da kann ich aus eigener Erfahrung aus meiner Berufslehre sprechen. In der Systemtechnik geht es mehr in Richtung Scripting...
    hacking is not a crime, it's a passion
    Mehr von mir unter blog.encodingit.ch

  7. #7
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Bern
    Alter
    33
    Beiträge
    255

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Ich würde auch auf einen Systemtechniker tippen. Die ganzen Zwischendinger wie Generalist und Betriebsinformatiker sind meiner Meinung nach für gar nichts!
    PWRDWNSYS *IMMED

  8. #8
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Bigi001 Beitrag anzeigen
    Ich würde auch auf einen Systemtechniker tippen. Die ganzen Zwischendinger wie Generalist und Betriebsinformatiker sind meiner Meinung nach für gar nichts!
    ähmmm es gibt Sie ja ab nächstes Jahr gar nicht mehr ?
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  9. #9
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von schubo Beitrag anzeigen
    Hallo

    Aus meiner Sicht (siehe meine Bemerkung zu http://www.informatikboard.ch/inform...aufgebaut.html ) kannst du den Betriebsinformatiker vergessen. Gleicher Aufwand wie für eine Systemtechniker, aber weniger Wert. Bleiben also Systemtechniker, Mediamatiker und Informatikpraktiver. Zwei Berufsbilder auf sehr unterschiedlichem Niveau.

    ....

    Aus meiner Sicht hast du eigentlich eine klassische Umgebung für einen Systemtechniker. Hast du aber auch die Zeit dazu? Wie viele IT'ler seit ist?

    Was du sicher noch berücksichtigen solltest ist der Aufwand der Ausbildung. Man rechnet mit etwas 20% Arbeitsbelastung des Lehrmeisters pro Lernender. Und nimm dir genügend Zeit, den Kandidaten zu prüfen. In dem Lebensabschnitt sind die Veränderungen ziemlich massiv.

    Um deine Belastung noch etwas zu reduzieren kannst du dir überlegen, den Lernenden im ersten Lehrjahr in einen Basiskurs zu stecken. Da lernt er die Basis und Grundbegrifft. So kommt er im zweiten Lehrjahr zu dir und hat schon einen gut gefüllten Rucksack an Wissen. Denn gerade das erste Lehrjahr ist das intensivste für einen Lehrmeister.

    Gruss
    Ich bin noch alleine. Und wenn ich das so lese, wird wohl ein Lehrling erst zum Thema, wenn ich noch einen MA habe. Zudem wäre er ja durch das Basisjahr, welches ich auch als sinnvoll erachte, wohl ja so, dass der Lehrling erst im zweiten Lehrjahr zu arbeiten beginnt. Oder verstehe ich das falsch ?

    LG
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  10. #10
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Bern
    Alter
    33
    Beiträge
    255

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Lordicon Beitrag anzeigen
    ähmmm es gibt Sie ja ab nächstes Jahr gar nicht mehr ?
    also ich sehs noch (ICT-Berufsbildung: ICT-Lehre > Informatiker/-in EFZ) :-) einfach zusammengefasst als Generalist/Betriebsinformatiker. Vielleicht sind die Infos aber einfach auch noch nicht konsequent aktualisiert
    PWRDWNSYS *IMMED

  11. #11
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Bern
    Alter
    33
    Beiträge
    255

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Lordicon Beitrag anzeigen
    [...] dass der Lehrling erst im zweiten Lehrjahr zu arbeiten beginnt. Oder verstehe ich das falsch ?
    Ist so, ja. Der kommt nach ca. 10 Monaten in den Betrieb. Lohnt sich aber auf jeden Fall!
    PWRDWNSYS *IMMED

  12. #12
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Bigi001 Beitrag anzeigen
    also ich sehs noch (ICT-Berufsbildung: ICT-Lehre > Informatiker/-in EFZ) :-) einfach zusammengefasst als Generalist/Betriebsinformatiker. Vielleicht sind die Infos aber einfach auch noch nicht konsequent aktualisiert
    Du hast recht, jetzt hab ich's auch verstanden danke.
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  13. #13
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Bigi001 Beitrag anzeigen
    Ist so, ja. Der kommt nach ca. 10 Monaten in den Betrieb. Lohnt sich aber auf jeden Fall!
    Ok man kann die Planung aber dann getrost ein Jahr vorverlegen, da der Lehrling ja erst ab dem 10. Mt. im Betrieb ist.
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  14. #14
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Bern
    Alter
    33
    Beiträge
    255

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Lordicon Beitrag anzeigen
    Ok man kann die Planung aber dann getrost ein Jahr vorverlegen, da der Lehrling ja erst ab dem 10. Mt. im Betrieb ist.
    Also bei uns wars zumindest so, ja
    PWRDWNSYS *IMMED

  15. #15
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    43
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Lordicon Beitrag anzeigen
    Ich bin noch alleine. Und wenn ich das so lese, wird wohl ein Lehrling erst zum Thema, wenn ich noch einen MA habe. Zudem wäre er ja durch das Basisjahr, welches ich auch als sinnvoll erachte, wohl ja so, dass der Lehrling erst im zweiten Lehrjahr zu arbeiten beginnt. Oder verstehe ich das falsch ?

    LG
    Richtig, der Lernende ist erst ab den zweiten Lehrjahr bei dir. Administrativer Aufwand hast du aber dennoch ein wenig. Und in den Schulferien ist er teilweise auch bei dir.

    Ein zweiter MA wäre natürlich hilfreich. Ein Lernender, gerade in den ersten zwei Lehrjahren kann in deiner Abwesenheit noch keine Stellvertretung wahrnehmen. Dazu fehlt einfach das KnowHow. Aber zwingend ist ein zweiter MA nicht. Es entlastet dich und du hast mehr Zeit für die Ausbildung. Denn je mehr du ihm genau erklären und zeigen kannst, umso schneller steigt seine Qualität.
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  16. #16
    Registriert seit
    21.07.2012
    Beiträge
    24

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Bigi001 Beitrag anzeigen
    Die ganzen Zwischendinger wie Generalist und Betriebsinformatiker sind meiner Meinung nach für gar nichts!
    Und warum?
    Nur die Fachrichtung sagt ja noch nichts über den Lehrling aus

  17. #17
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Bern
    Alter
    33
    Beiträge
    255

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Beastcraft Beitrag anzeigen
    Nur die Fachrichtung sagt ja noch nichts über den Lehrling aus
    Nein natürlich nicht. Ich bin da relativ "traditionell" und finde, dass ein Informatiker entweder a) am Server basteln/supporten oder b) programmieren soll. Ich weiss, sehr engstirnig
    PWRDWNSYS *IMMED

  18. #18
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Bigi001 Beitrag anzeigen
    Nein natürlich nicht. Ich bin da relativ "traditionell" und finde, dass ein Informatiker entweder a) am Server basteln/supporten oder b) programmieren soll. Ich weiss, sehr engstirnig
    und wo ist da der ganze Client und Peripherie Bereich. Und was ist mit den Applikations Spezialisten (bsp. CRM) ???
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  19. #19
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Bern
    Alter
    33
    Beiträge
    255

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Das gehört für mich alles in Richtung Systemtechniker
    PWRDWNSYS *IMMED

  20. #20
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    43
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Welchen ICT-Lehrling brauche ich ? [Berufsbezeichnung]

    Zitat Zitat von Bigi001 Beitrag anzeigen
    Nein natürlich nicht. Ich bin da relativ "traditionell" und finde, dass ein Informatiker entweder a) am Server basteln/supporten oder b) programmieren soll. Ich weiss, sehr engstirnig
    Ja, da bin ich auch eher traditionell
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

Ähnliche Themen

  1. Frage: An welchen iB-Treffen war ich dabei ?
    Von rene im Forum iB News und Feedback
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 10:47
  2. Brauche neuen TV. . . Welchen?
    Von Harald im Forum Marktplatz
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 11:53
  3. Information: Welchen Weg soll ich einschlagen ( Kürse)
    Von james800 im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 09:41
  4. Was brauche ich für den WebShop
    Von davo im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •