Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Backupstrategie für KMU

  1. #1
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard Backupstrategie für KMU

    Guten Tag zusammen

    Ich möchte mir gerne mal ein paar objektive Meinungen zum Thema Datensicherung einholen.

    Ich schildere Euch am besten mal unsere Situation:

    Wir sind ein KMU mit ca. 40 Computerarbeitsplätzen. Davon sind 3/4 PCs und der Rest sind Notebooks.
    Unsere SQL Datenbank mit den "wichtigen Daten" wird täglich per Bandlaufwerk gesichert. Dies möchte ich auch so belassen.

    Die Userdaten (Mail, Excel, Word, etc.), welche jetzt nicht wirklich geschäftskritisch sind, befinden sich auf jeder Arbeitsstation auf der lokalen Festplatte. Für die Datensicherung steht den Benutzern eine Batchdatei auf dem Desktop zur Verfügung, welche durch Doppelklicken die gesamten "Eigenen Dateien" in einen Ordner auf einem Share kopiert.

    Die Userdaten auf einem Netzlaufwerk zur Verfügung zu stellen kommt nicht in Frage, da die Daten den (Notebook)Usern immer zur Verfügung stehen müssen, auch wenn keine Internetverbindung besteht. Ausserdem muss die Outlook Datendatei (outlook.pst) sowieso auf der lokalen Festplatte gespeichert sein, da wir keinen Exchange Server haben/wollen. Synchronisierung lokal <-> Netzwerk kommt ebenfalls nicht in Frage, da die GL mit ihren Notebooks nicht ständig auf die Synchronisation warten wollen, wenn Sie Ihr Notebook an ein meeting mitnehmen wollen.

    So nun seid ihr gefragt, wie könnte man diese Situation verbessern?

    Ich bin für jede Meinung dankbar.

  2. #2
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    Zwischen Bosten und Moskau
    Alter
    46
    Beiträge
    266

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Moin..

    öhmm.. Ehrlich? Warten bis ein GL Mitglied seine Daten abschiesst, die Mails verliert und kein Backup da ist. Dann ändert die Situation ziemlich schnell...

    Ohne Sync (in irgendeiner Form) bringste nie ne Stand Server = Lokal +/- = Backuptape hin.

    Offline-Folders funktionieren tipptopp. D.h. statt Eigene Dateien wie Batch auf den Server hauen (was eh keiner macht, der sollte), die Dateien direkt auf dem Server speichern und dann das Share Offline verfügbar machen.

    Für Outlook gibts zumindest ein Addon von MS für die Sicherung der PST Dateien. Da kann die GL dann entscheiden, ob und wann sie sichern möchte. Und du bist mindestens insofern entlastet, als dass du ne Möglichkeit angeboten hast. Wenn sie die nicht nutzen ist es dann nicht deine Schuld.

    Dann gäbs noch Roaming Profiles ..

    Wie auch immer. Irgend nen Syncmechanismus musste etablieren. Aber da das nicht gewünscht wird .................................................


    cheerio
    moll
    > SELECT * FROM users WHERE clue > 0
    0 rows returned

  3. #3
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Wohlenschwil (AG)
    Beiträge
    2.149

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Eigentlich stimme ich meinem Vorredner komplett zu....

    Für Datensicherheit muss man auch etwas auf Userseite
    tun. Und Roaming Profiles sind eine Variante die vom
    Netzwerk aus definiert wird, und somit der User sich etwas
    schwerer verweigern kann.

    Als einzige Alternative gäbe es noch ext. USB-Disks auf
    der der User unabhänig mit einem Synctool seine Daten
    sichert. Somit wäre die Verantwortung komplett beim User.

    Bei uns sind die PST's nur als Archiv Dateien verwendet
    und diese können (müssen aber nicht) ins Netz zurück-
    kopiert und somit gesichert weden. Dafür haben unsere
    User eine kleine Batchdatei die das übernimmt.

    rgds Lordicon
    rgds Lordicon


    Der einfachste Weg Identitätskrisen zu vermeiden.

    PSS: [Environment]::UserName

    Lordicon [Lord ei-'kän] frei übersetzt "Lord der Ikone"

  4. #4
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Danke für Eure Antworten.

    Ich habe nun endlich die passende Lösung für unser Unternehmen gefunden.
    Wir haben uns für ein Gerät von SonicWall's Continuous Data Protection-Serie entschieden.
    Spezifisch ausgewählte Daten auf Clients und Server werden so kontinuierlich synchronisiert ohne lästiges Warten beim hoch- bzw. herunterfahren.
    Auch das Sichern der Outlook .pst Datei ist somit kein Problem mehr.

  5. #5
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    42
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Das hättest du auch mit Offline Dateien hingekriegt und dabei noch Geld gespart
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  6. #6
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Du hast recht, klar ginge es auch mit Offline Dateien..

    Die Lösung mit dem CDP ist aber wesentlich eleganter und vorallem entstehen weder Wartezeiten noch Interaktionen mit dem Benutzer, was mir und der GL sehr recht ist.

    Desweiteren werden mit dem CDP auch unsere SQL Server kontinuierlich auf Disk gesichert, nicht bloss 1 Mal pro Tag auf Band wie bis anhin, was bei einem einzigen Restore den Mehrpreis bereits rechtfertigen würde.

  7. #7
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    42
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Das Notebook User lokale Daten haben kann ich ja noch nachollziehen. Aber wieso auch PC User? Die hängen doch die ganze Zeit am Netzwerk? Und in einem 100MBit Netzwerk (kannst über Cat4 auch 1GBit machen) ist der Speed sicher kein Argument, wenn man nicht gerade die ganze Zeit mir Monsterdateien arbeitet. Und dann kann man noch Shadow Copy auf dem Server aktivieren und schon sind die Dateien auch für User einfach zurück holbar ohne den Admin zu nerven.

    Hilft dir nix, aber unserern Usern ist es ausdrücklich untersagt, Geschäftsdateien lokal abzulegen.

    Ich persönlich finde das eine krasse Fehlentscheidung der GL.
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  8. #8
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Wir haben halt div. Programme (Outlook ohne Exchange Server, iTunes, etc.) bei denen die Benutzerdaten nur lokal abgespeichert werden können.
    Um alles einheitlich zu machen, sind halt bei uns alle Daten lokal.
    Ausser natürlich die kritischen Daten (SQL Server).

    Was spricht gegen die Ablage von Geschäftsdaten auf der lokalen Platte? Jeder Standard PC hat eine 200GB Festplatte und für OS und Programme werden ja nur knapp 10% benötigt. Weshalb also viel Geld für einen Fileserver ausgeben (mal abgesehen von gemeinsamen Zugriff auf Dateien, was wir nicht brauchen), wenn man ja ohnehin mehr als ausreichend Platz auf der lokalen Platte hat? Ein Fileserver plus Bandlaufwerk kostet ja nicht weniger als ein CDP so wie wir's jetzt haben.

  9. #9
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    42
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Das CDP habt ihr aber neu. Vorhin hattet ihr "fast" gar keine Sicherheit ausser das Skript was eh die meisten User vergessen zu betätigen. Das heisst bei einem Ausfall der Festplatte wären die Daten "verloren" gewesen. Und wenn ich mir nur schon das gejammere der Sekretärin vorstelle weil sie jetzt ihre Standard Word Vorlagen nicht mehr hat, oder der Buchhalter seine zahlen... Geschäftsdaten auf einer Disk (kein Raid oder automatische Synchronisation) macht man einfach nicht. Nicht mal bei nur 5 Usern. Das gibt irgendwann immer nur eins: Ärger

    Ausserdem ist man also juristische Person von gesetzes wegen verpflichtet, Daten über einen gewissen Zeitraum aufzubewahren. Ich glaub das sind 5 Jahre.

    Und ein Server für 40 Leute samt Backup kostet auch nicht mehr als 8k (inkl SW Lizenzen)

    Aber ich will dich hier nicht perönlich angreifen. Wenn die GL das nicht kapiert, ist es nicht dein Fehler.

    Gruss
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  10. #10
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Richtig, da stimme ich Dir voll und ganz zu. Die Situation vorhin, war alles andere als professionell.
    Ich kann die GL darauf aufmerksam machen, aber ich kann nicht sagen, "wir machen das jetzt anders, ich habe mehr Ahnung als Ihr" :-)
    Es muss halt immer erst etwas schlimmes passieren, bevor gehandelt wird. Aber das ist ja überall so.

    Vergleichen wir aber unsere aktuelle Situation, mit dem was Du vorgeschlagen hast.
    Ich bin der Meinung, das unsere neue Lösung nicht unbedingt schlechter ist, als "deine" Variante mit dem Fileserver.

  11. #11
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Raum Zürich
    Alter
    42
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Stimmt, im Endeffekt kommt es auf das gleiche. Aber, und jetzt kommt ein Punkt der die GL oder der Leiter Informatik zu berücksichtigen hätte.

    Ihr habt eine zusätzliche Komponente die gewartet werden muss. Jetzt kannst du sagen, das wäre ein Server auch. Und das ist teilweise auch richtig. Aber so wie ich das nun gelesen habe, habt ihr ja Know How im Server und eine Backup Infrastruktur habt ich auch. Also alles wäre bereits bekannt.
    "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac-Man das getan, würden
    wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören"
    Kristian Wilson, Nintendo Inc. 1989

  12. #12
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Ja ok, wobei das CDP nicht gross gewartet werden muss. Das konfiguriert man einmalig.. und damit hat sich's. Der Restore erfolgt über den Client (ähnlich wie bei Schattenkopien). Im Vergleich zum Server ist so ein CDP viel weniger anfällig. Kein rebooten, keine Dienste die sich aufhängen, kein dauerndes gepatche, usw.
    Nachteil ist jedoch ganz klar, dass das CDP nur 1 bestimmten Zweck hat und auch nicht für etwas anderes eingesetzt werden kann. Ein Fileserver kann man halt bei Bedarf noch als DNS oder Printserver etc. nutzen.

  13. #13
    Registriert seit
    07.06.2005
    Ort
    Zofingen
    Alter
    37
    Beiträge
    806

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Hier noch einen Artikel zur Archivierung von E-Mails
    Löschen verboten-Computerworld online-Software

    Businesskritische E-Mails müssen revisionssicher Archiviert werden!

    Auch da gibt es einiges zu überlegen wie man das löst. Gibt diverse Softwarelösungen auf dem Markt.
    wenn wir täten, was wir sollten, und nicht machten, was wir wollten, so hätten wir auch, was wir haben sollten.

    martin luther

  14. #14
    Registriert seit
    22.12.2009
    Ort
    Lupfig
    Alter
    28
    Beiträge
    106

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Hmmm... wenn ich Ratschläge geben würde, weil ich ja weiss was passieren könnte wenn die Ratschläge nicht befolgt würden und diese dann nicht befolgt würden, würde ich mich einfach für mich selbst absichern. Also so à la: Ich hab es so gesagt, so muss es gemacht werden, weil .... Dann kann später nie jemand der Informatikabteilung vorwerfen sie hätte dies vergessen oder nicht umsetzen wollen .

    Was meint ihr dazu?

  15. #15
    itfreak Gast

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Backup ist was für Feiglinge

  16. #16
    Registriert seit
    22.12.2009
    Ort
    Lupfig
    Alter
    28
    Beiträge
    106

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Zitat Zitat von itfreak Beitrag anzeigen
    Backup ist was für Feiglinge
    Hehe, mal eine andere Ansichtsweise^^.

  17. #17
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    42

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Genau! Beim BungeeJumping springen auch nur Feigline mit einem Seil.

  18. #18
    Registriert seit
    22.12.2009
    Ort
    Lupfig
    Alter
    28
    Beiträge
    106

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Genau! . Nein ernsthaft, ohne Backup schiesst man sich ins eigene Knie!

  19. #19
    Registriert seit
    07.06.2005
    Ort
    Zofingen
    Alter
    37
    Beiträge
    806

    Standard AW: Backupstrategie für KMU

    Zitat Zitat von power09 Beitrag anzeigen
    Hmmm... wenn ich Ratschläge geben würde, weil ich ja weiss was passieren könnte wenn die Ratschläge nicht befolgt würden und diese dann nicht befolgt würden, würde ich mich einfach für mich selbst absichern. Also so à la: Ich hab es so gesagt, so muss es gemacht werden, weil .... Dann kann später nie jemand der Informatikabteilung vorwerfen sie hätte dies vergessen oder nicht umsetzen wollen .

    Was meint ihr dazu?
    Es gibt gesetzliche Richtlinien was die Archivierung von Daten angeht. Diese müssen eingehalten werden.

    Die Backupstrategie ist ein zweites Thema was aber zum ersten dazugehört.

    Ich würde einen Vorschlag präsentieren der Beides vereint. Ich denke jede Unternehmung hat ein Interesse daran die gesetzlichen Grundlagen zu erfüllen und umzusetzen.
    Mit einer solchen Argumentation dringst du vielleicht weiter zu den *denganzentagmitmanagertoysbeschäftigten* Menschen vor

    Ach ja... zum Thema Software zur Archivierung... kleiner Tipp: Finger weg von der gelben Gefahr!
    wenn wir täten, was wir sollten, und nicht machten, was wir wollten, so hätten wir auch, was wir haben sollten.

    martin luther

Ähnliche Themen

  1. KMU Windows Sys Admin sucht Raum Bülach-Winti-Uster
    Von muckimaxe im Forum Ich suche eine Informatikstelle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 16:17
  2. Freelancer sucht Privat- und KMU Kunden
    Von hoferit im Forum Ich suche eine Informatikstelle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 14:00
  3. Frage: Internetanbindung KMU
    Von zer00 im Forum Internet Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 13:31
  4. 5 Mail-Server für das KMU
    Von Trainer im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2003, 17:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •