Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

  1. #1
    Avatar von garfield
    garfield ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    35
    Beiträge
    109

    Beitrag Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    G'day everyone!

    Ich habe letzten Sommer die Ausbildung zum dipl. Informatiker HF abgeschlossen. Darin enthalten waren auch die Module für den eidg. dipl. Informatiker. Die erste Modulprüfung über 3 Module haben wir während des Lehrgangs absolviert.

    Leider gelang es der Schulleitung nicht alle Module in den Lehrgang miteinzubeziehen, da wir so eine Art "Pilot-Klasse" waren. Es bestand jedoch für uns die Möglichkeit die fehlenden vier Module (fachspezifische Richtung: Business Solutions) nachzuholen.

    Als nächstes steht jetzt die sogenannte "Praxisarbeit" vor der Tür. Leider sind die Informationen, wie eine solche Arbeit aussehen sollte, nur beschränkt verfügbar. Obwohl die neu eingeführte Prüfungsart bereits einmal durchgeführt wurde, sind noch nirgends Beispiele verfügbar.

    Ich tu mich ein bisschen schwer eine 20-seitige Arbeit über...

    Geschäftsprozesse optimieren (198),
    Wirkung von ERP-Systemen auf Unternehmen beurteilen (196),
    Applikationsarchitektur festlegen (203)
    oder IT Projektportfolio managen (252)

    zu schreiben, da ich einerseits Schwierigkeiten habe mich mit den Modulen zu identifizieren (ich weiss, selber schuld....), aber meiner Meinung nach auch zuwenig detaillierte Angaben gemacht werden, was überhaupt verlangt wird.

    Zurzeit leide ich am Motivationsschwierigkeitensyndrom und schwebe zwischen soll ich weitermachen oder die ganze Sache einfach vergessen...

    Hat jemand von euch zufälligerweise die "Praxisarbeit" bewältigt und kann mir hier in bisschen Input liefern?

    Ist der eidg. dipl. Informatiker im beruflichen Umfeld gross gefragt, verglichen mit dem HF? Kann hier jemand aus Erfahrung sprechen?

    Auch allgemeine Tipps und Motivationsanregungen sind willkommen .

    DANKE!

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    Hedingen
    Alter
    42
    Beiträge
    3.247

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    zum Thema Geschäftsprozesse optimieren kan nich Dir einiges erzählen weil wir gerade an der FH ein ähnliches Thema als Projektarbeit hatten (Prozessinnovation in KMUs).

    Die Frage ist was genau willst Du wissen. Ich nehme an Du hast diech grundsätzlich schon mal gefragt und ein bisschen schlau gemacht was das soll, was das ist und wo das ganze ungefähr passieren kann.

    Je nachdem wie weit Du da bist können wir gerne mal darüber diskutieren. Ich habe gute Erfahrungen gemacht dass man entweder mal eine Art Fragenkatalog macht und damit andere befragt die das kennen, oder man setzt sich mal am Telefon/SKype/Messenger zusammen und überlegt sich was dazu

    Input zu geben hätte ich schon was - nur schreib ich das nicht alles direkt hier im Forum. Der Post würde "etwas" länger werden

    Gruss
    Daniel
    Smash your head on keyboard to continue...

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2004
    Ort
    Zug
    Alter
    37
    Beiträge
    918

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    Zitat Zitat von garfield Beitrag anzeigen
    Ist der eidg. dipl. Informatiker im beruflichen Umfeld gross gefragt, verglichen mit dem HF? Kann hier jemand aus Erfahrung sprechen?

    Auch allgemeine Tipps und Motivationsanregungen sind willkommen .

    DANKE!
    Wenn du eine Stelle suchst im Bereich Software Engineering sicherlich nicht, da werden oft Leute mit FH/HF (oder höher) gesucht. Ein Stelleninserat wo explizit Leute mit einem Dipl. Informatiker Titel gesucht wurden, habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen.

    Zudem ist der HF Titel höher als der Dipl. Informatiker Titel.
    Bachelor of Science ZFH in Information Technology

  4. #4
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    Hedingen
    Alter
    42
    Beiträge
    3.247

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    der Titel ist aber nur ein Teil. Oft hängt es davon ab was genau an Fähigkeiten da ist und welche Teile in der Ausbildung besonders ausgeprägt waren.

    Zudem lohnt es sich ein eigenes Profil zu entwickeln um sich auf dem Stellenmarkt zu präsentieren. Denn mit Überzeugung und dem richtigen Auftreten KANN man durchaus einen fehlenden Bulletpoint in der Aufzählung wettmachen.

    Natürlich gilt das nicht immer
    Smash your head on keyboard to continue...

  5. #5
    Avatar von garfield
    garfield ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    35
    Beiträge
    109

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    @Phil:

    Vielen Dank für deinen Input. Bis jetzt war ich ausschliesslich im Support/Netzwerk/Voice Bereich tätig und neuerdings auch im technischen Management Bereich, jedoch habe ich mit obenerwähnten Modul nicht viel am Hut. Am ehesten noch mit "Geschäftsprozesse optimieren".

    @Technocontrol:

    Falls ich mich entscheide es durchzuziehen (Anmeldeschluss 3-Feb-2010) werde ich mich wohl für Modul 198 entscheiden, da ich mit den anderen so gut wie gar nicht auskenne. Ehrlich gesagt habe ich mit Modul 198 schon Mühe, kann mir aber zumindest was darunter vorstellen.

    Die Arbeit soll laut i-ch praktisch orientert und realitätsbezogen sein. Wir hatten vor geraumer Zeit das "Helpdesk Ticketing System" in der Firma ersetzt und versprechen uns dadurch kürzere Reaktionszeiten im Incident und Request Management, was wiederum die Kundenzufriedenheit steigert. Bin mir nicht sicher, ob dieses Thema in diese Sparte gehört oder nicht?! Verwechsle ich hier etwa IT- mit Geschäftsprozessen?

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    Hedingen
    Alter
    42
    Beiträge
    3.247

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    klingt gut denn auch IT-Prozesse sind mitunter Geschäftsprozesse
    Smash your head on keyboard to continue...

  7. #7
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    thurgau
    Alter
    35
    Beiträge
    407

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    ich frage mich wie hier "geschäftsprozesse" zu verstehen ist resp. ob es sinn macht über solche zu sprechen. ein typischer geschäftsprozess einer produktionsfirma ist z.b. "herstellen des produkts XY". und damit hat ein dipl. informatiker meist wenig zu tun resp. ist halt teil des prozesses.

    viel mehr denke ich hier an die optimierung von support - prozessen oder teil - prozessen. zum beispiel: "neuer mitarbeiter".
    hier kann ein informatiker gut helfen, da das meiste mit seinen systemen zusammenhängt, jedoch auch andere abteilungen betrifft.

    bsp: vertrag wird unterschrieben, HR sendet firmen und IT informationen vorgängig zu, benutzer wird in payrol aufgenommen, benutzer wird im AD angelegt, hausdienst schaut zum arbeitsplatz, pc wird bereit gestellt, etc.....

    hier kann von IT seite her viel zur optimierung beigetragen werden.

    ich persönlich finde dieses thema sehr spannend...deshabl würde ich wohl das machen. und übrigens: ich kenne kein unternehmen bei welchem es kein optimierungspotential gibt ;-)

    ich habe z.b. für meine diplomarbeit noch berechnet wie hoch die optimierung in etwa kommt (zeit und geld einsparung). war allerdings auch etwas umfangreicher. ev. reichts bei dir bereits wenn du die IST prozesse erhebst und die SOLL prozesse modelierst mit zwei/drei möglichen varianten mit vor und nachteilen.
    dann hast du locker 20 seiten.

    lg
    chris
    nüx! punkt.
    Informatiker # ITIL Foundation Certificate # dipl. Wirtschaftsinformatiker HF # MAS in Business Information Management FH

  8. #8
    Avatar von garfield
    garfield ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    35
    Beiträge
    109

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    @Chris

    Alles Gute nachträglich zum Geburtstag .

    "Einstellung eines neuen Mitarbeiters" dieser Prozess ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Leider bin ich etwas verunsichert wie ich das Ganze angehen soll, d.h. ich bin ja der Typ Informatiker und nicht der Typ HR und kann daher auch nur zu einem Teil des Prozesses beitragen. Aber ich denke mal, dass das so okay ist.

    Das Modellieren ist eben so eine Sache... ein Ausdruck welcher ich lediglich vom Lehrbuch kenne. Hast Du ein gutes Beispiel wie ich so etwas angehen kann? d.h. Ablauf Dokumentation (Titel und Untertitel) würden mir dabei schon ein grosses Stück weiterhelfen.

  9. #9
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    thurgau
    Alter
    35
    Beiträge
    407

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    danke

    na ja, war auch nur ein beispiel, weil es diesen prozess in jedem unternehmen gibt. ich denke das wäre grundsätzlich schon geeignet für dich, weil ein eidg. dipl. informatiker ist (resp. sollte) kein "fachtubel" sein...sondern etws über seinen tellerrand hinaus schauen. die meisten schnittstellen zwischen abteilungen gibt es immer in der IT. es laufen aus allen umliegenden abteilungen und prozessen dort die fäden zusammen. denn jeder braucht IT .... sogar die bauern ;-)

    somit wärs halt deine aufgabe mit dem HR zusammen zu sitzen und deren teilprozess auch zu analysieren und dann optimierungen vorzuschlagen. die wissen nämlich meistens nicht was überhaupt möglich ist.

    aber muss auch nicht dieses beispiel sein. ev. fällt dir was aktuelles aus deinem "näheren" umfeld ein. können ja auch support - prozesse, service desk, software management, usw sein.....du kannst fast alles optimieren ;-)
    überleg dir mal was du zur zeit machst, was du extrem aufwändig resp. überflüssig findest. da kannst du ansetzen. meist haben diese prozesse auch das höchste optimierungspotential.

    als beispiel könntest du mit visio, (BizAgi - Business Agility) oder adonis (o.ä.) ein ablaufdiagramm zeichnen...
    Geschäftsprozessmodellierung ? Wikipedia
    vielleicht hilft dir das etwas.

    wichtig ist einfach, das die notation klar ist. wenn du was machst, das keinem standard entspricht, weise die notation zuvor aus.

    bücher gibts einige von compendio (i-ch)....allerdings sind die bei mir alle im keller. kann dir leider keine nummern geben. die 198 ist bestimmt mal ein guter anfang. aber ganz ehrlich, ich würde mich nicht allzu fest auf die module einlassen. schliesslicht gibts auch hier überall gemeinsamkeiten und schnittstellen.

    allenfalls kannst du uns sonst mal die aufgabenstellung posten.
    nüx! punkt.
    Informatiker # ITIL Foundation Certificate # dipl. Wirtschaftsinformatiker HF # MAS in Business Information Management FH

  10. #10
    Avatar von garfield
    garfield ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    35
    Beiträge
    109

    Standard AW: Praxisarbeit i-ch (eidg. dipl. Informatiker)

    Buch 198 von Compendio habe ich bereits ;-).

    Ich werde mir jetzt mal Gedanken machen, was ich schreiben könnte und werde mich dann wieder melden...

    Vielen Dank an alle die mich beim "Motivationsaufbau" unterstütz haben !

Ähnliche Themen

  1. Frage: Eidg. Dipl. Informatiker / oder HF / FH?
    Von spinnerudi im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 20:49
  2. Frage: Eidg. Dipl. Informatiker
    Von cybernetmp im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 10:26
  3. Frage: Lehrgang zum Eidg. dipl. Informatiker! Wo?
    Von cybernetv6 im Forum Andere Zertifizierungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 13:00
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 15:56
  5. Frage: Beruf als Informatiker
    Von Pajam im Forum Informatik Job-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
BigBellyBank.shop