Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    39

    Standard Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Hallo zäme

    Hätte da eine kurze Frage:
    Ich nutze zuhause einen Wireless Router für unwichtige Surfsessions.

    Da mir die Performance wichtiger ist, als die Sicherheit, habe ich lediglich den MAC-Filter aktiviert und die SSID versteckt.

    Nun zur Frage: wie leicht lässt sich mein Netzwerk "hacken"?

    Kann mir da jemand eine präzise Angabe machen?! Irgendwie müsste die MAC-Adresse meines Notebooks aufgespürt werden, aber geht das, wenn man die SSID nicht kennt und sich gar nicht mit dem Router verbinden kann?

    Merci + Gruss
    santjordi

  2. #2
    Avatar von since1291
    since1291 ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2006
    Ort
    anywhere and nowhere
    Alter
    31
    Beiträge
    50

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Hallo santjordi

    Es ist so das die SSID nur wircklich versteckt ist, solange kein Verbindung zum WLAN besteht. Sobald es Traffic im WLAN git kann man mit einem guten WLAN Sniffer die SSID ohne Probleme auslesen.

    In einem Unverschlüsselten WLAN kann auch die MAC Adresse der Benutzer ohne Probleme ausgelesen werden, mit einem ensprechenden Sniffer.

    Das einzige Problem ist das bei den meisten WLAN Adaptern in Notebooks, durch den Treiber die Arbeit des Sniffers verunmöglicht wird. Aber mit der ensprechenden Hardware und Software und ein wenig Know-How ist es kein Problem in dein WLAN einzudringen.

    Geeignete Sniffer sind Wireshark(am besten mit einem empfohlenen WLAN Adapter) oder Kismet(Linux).

    Gruss since
    Ich tat, was ich in solchen Situationen immer tue.
    So geht das!

    MCITP:EA, HP ASE Porliant [2010]

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    39

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Danke dir für die Antwort ;-)!

    Werde dann wohl doch auf WPA2 umsteigen, auch wenn die Performance ohne Verschlüsselung deutlich besser wäre !

    Danke nochmals!

  4. #4
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Baar, Schweiz
    Alter
    29
    Beiträge
    424

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Zitat Zitat von santjordi Beitrag anzeigen
    Werde dann wohl doch auf WPA2 umsteigen, auch wenn die Performance ohne Verschlüsselung deutlich besser wäre !
    Auch hier würd ich ein Schlüssel mit mind. 10 Zeichen (mit BS, zahlen, Sonderzeichen) empfehlen!

    Ansonsten ist es kein Problem in ein Wlan einzudringen! (auch wenn es WPA2 verschlüsselt ist!)

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Wilchingen (SH)
    Alter
    37
    Beiträge
    11

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    ähm... du machst dir ernsthaft Sorgen um die Performance???

    falls du eine schnelle Internet-Leitung hast, wird diese ja zwischen 10 und 20 Mbit Download Rate haben... Die WLAN's haben heutzutage ja ca. 54 Mbit oder mehr... Wenn du nun durch die Verschlüsselung auch Leistung verlierst, ist der Flaschenhals nach wie vor das Internet und nicht das WLAN... somit wäre verschlüsseln keine schlechte Idee ;-)

    Gruss
    Urs
    CCA (CPS 4.0 / CPS 4.5 / PM4), MCP (70-270 / 70-290), WCSP

  6. #6
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Germanien
    Beiträge
    1.910

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Das "Nadelöhr" ist eh die Internetverbindung, und das bisschen Einbussen wenn man WPA benutzt ist so gut wie nicht registrierbar.

    Versteckte SSIDs werden normal nicht gesehen - mit frei verfügbaren Tools jedodch schon.
    Mit MAC Filter, vesteckter SSID und eventuell gar dem Einsatz eines "untypischen DHCP-Pools wie z. B. 172.16.76.1-172.16.76.2 und DHCP Reservierung (nur von dir eingetragene MACs bekommen eine IP zugewiesen) ist es jedoch recht erschwert für einen technisch unvorbelasteten Nachbar dein WLAN zu missbrauchen. Wenn er jedoch deine MAC ersnifft und sich selber deine MAC verpasst könnte er dein WLAN benutzen, wenn du grad selber nicht online bist. ;-)

    Deine durch die Luft unverschlüsselt übermittelten Daten kann man jedoch sniffen, wenn man entspr. Ahnung und Tools hat.

    Ein gewisses "Risiko" besteht also, aber soooo gross ist es auch wieder nicht. wPA zu nutzen ist einfach, und man muss sich dann keine Sorgen mehr machen.
    Verhältnismässigkeit...
    CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
    642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

  7. #7
    Avatar von Bathynoma
    Bathynoma ist offline Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    07.07.2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    94

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Zitat Zitat von spacyfreak Beitrag anzeigen
    ...ist es jedoch recht erschwert für einen technisch unvorbelasteten Nachbar dein WLAN zu missbrauchen.
    So ist es. Und wenn jemand dies tatsächlich schafft, dann darf er hochoffiziell meine Leitung mitbenutzen. Weil harte Arbeit gehört schon belohnt

  8. #8
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    751

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Zitat Zitat von Bathynoma Beitrag anzeigen
    So ist es. Und wenn jemand dies tatsächlich schafft, dann darf er hochoffiziell meine Leitung mitbenutzen. Weil harte Arbeit gehört schon belohnt
    ...und wenn er damit scheisse baut, haftest du dafür...
    soviel zu harter arbeit
    hacking is not a crime, it's a passion
    Mehr von mir unter blog.encodingit.ch

  9. #9
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Germanien
    Beiträge
    1.910

    Standard AW: Sicherheit bei WLAN mit verstecker SSID und MAC-Filter

    Ja - aber wir haben doch auch kein Panzerglas im Auto oder in den Fenstern zuhaus!
    Obwohl doch jeder Halunke der vorbeikommt mit einem Schlag draufhauen und somit ins Haus oder Auto einsteigen könnte! Verhältnismässigkeit...

    Wenn nun bei einem mal ein Einbrecher reinkommt indem er das Fenster eintritt- sollte man dann davon ausgehen dass es ratsam ist die Fenster zu verbarrikadieren? Ich denke - NEIN.

    WENN jedoch der AP als auch der Client WPA können, dann ist es empfehlenswert es auch zu verwenden. Nicht nur wg. Missbrauch des Internetzugangs, sondern vor allem wg. der eigenen Daten die ansonsten unverschlüsselt durch die Luft flattern, incl. Anmeldepasswort für die E-mails. Dass jedoch gerade dann wenn wir unsere Mails lesen einer mitsnifft - wie gross ist die Wahrscheinlichkeit? Verhältnismässigkeit....
    Wobei ganz nebenbei die Mails von 95% aller mail-nutzer wohl eh uninteressant sind und ein Missbrauch keine grossen Folgen haben dürfte.
    CCNA, CISS, MCSE, LPIC-1 .. CCNP in Arbeit
    642-812 / 640-801 / 642-551 / 642-502 / 70-292 / 70-215 / 70-270 / 70-216 / 70-217 / 70-218 / 70-219 / 70-224 / LPI 101 / LPI 102

Ähnliche Themen

  1. Frage: WLAN sehr langsam bei Laptop
    Von wSam im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 20:37
  2. Problem: Hilfe! Mein Mac will nicht mehr.
    Von relex im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 10:07
  3. WLAN Sicherheit
    Von Herm77 im Forum Security
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 10:24
  4. WLan Sicherheit --> ist WEP sicher?
    Von icke007 im Forum Hardware (auch Smartphones, Tablets, Netzwerk und Wireless)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.07.2005, 21:15
  5. WLAN zwischen PC und MAC
    Von Technocontrol im Forum Software: Windows, Apple, Linux...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2004, 00:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
BigBellyBank.shop